16.04.14 13:56 Uhr
 160
 

Bruchköbel: Polizei soll Neonazis von Ostermarsch fernhalten

Beim diesjährigen Ostermarsch in Bruchköbel stehen die Anfänge der beiden Weltkriege im Fokus. Der Demonstrationszug kritisiert den Koalitionsvertrag der Bundesregierung, laut dem die Bundeswehr "auch in Zukunft in Auslandseinsätzen gefordert" sein wird.

Der Ostermarsch wird, wie schon in der Vergangenheit, von der Hanauer Friedensplattform, dem Bündnis gegen Rechts und dem Deutschen Gewerkschaftsbund organisiert. Seitens der Organisation wird nun befürchtet, dass Rechtsradikale zu dem Ostermarsch kommen könnten, um ihn zu stören.

Die Organisatoren erwarten jedoch keine Ausschreitungen und hoffen, dass die Polizei keine Störaktionen zulassen wird. Nach Gesprächen zwischen Stadt, Polizei und den Ostermarsch-Organisatoren wurde schnell klar, dass die Polizei besonnen eingreifen werde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: call_me_a_yardie
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Demonstration, Ostern, Marsch, Neonazis
Quelle: www.fr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2014 14:00 Uhr von Patreo
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
steht das eine dem anderen im Wege?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?