16.04.14 13:46 Uhr
 456
 

Frau erschreckt sich vor lebender Wespe in ihrem Lidl-Fertigsalat

Eine Frau kaufte sich für ihr Mittagessen einen Fertigsalat bei Lidl und musste sich sehr über eine äußerst lebendige Beilage darin wundern.

In dem Salat war eine lebendige Wespe, obwohl die Verpackung komplett verschweißt war.

Lidl äußerte sich noch nicht zu dem Vorfall und der Freund der Kundin ist sauer: "Ich will eine Entschuldigung. So etwas darf nicht passieren. Wespen sind gefährlich."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Lidl, Salat, Wespe
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Spanien: Christian Müller (Pogida) im Urlaub festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2014 13:49 Uhr von Niels Bohr
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Naja...aber die lebende Wespe war doch der Beweis, das der Salat wirklich frisch war...
Kommentar ansehen
16.04.2014 13:49 Uhr von Shortster
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
So Zeugs, ne, das nennt man "NATUR"...
Kommentar ansehen
16.04.2014 14:09 Uhr von PeterRiese
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es sollte froh stimmen, dass überhaupt noch Wespen unterwegs sind. Die können einen kleinen Teil der Arbeit der aussterbenden Bienen verrichten.
Kommentar ansehen
16.04.2014 14:09 Uhr von Major_Sepp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@so..isses

Das denke ich auch. Immerhin gab es ja noch ne gratis Fleischbeilage...
Kommentar ansehen
16.04.2014 16:17 Uhr von PrinzAufLinse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@dasd500: Also mein Mettbrötchen mit Extrazwiebeln hat mir heute Morgen ausgezeichnet geschmeckt. Auch mein Carpaccio heute Mittag hat sehr gemundet. Und oh Wunder, ich lebe noch.

[ nachträglich editiert von PrinzAufLinse ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?