16.04.14 12:52 Uhr
 188
 

Starbucks will Europazentrale nach London verlegen, um mehr Steuern zu zahlen

Die Kaffeehauskette Starbucks musste viel Kritik wegen ihrer Steuervermeidungstaktik hinnehmen und will nun wohl ihr Image in dieser Hinsicht verbessern.

Nun kündigte Starbucks an, seine Europazentrale nach London verlegen zu wollen, um mehr Steuern zu zahlen.

Die Kaffeehauskette möchte mit diesem Schritt, "das Vertrauen der Kunden, die wir in den vergangenen Jahren bedienen durften, stärken".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: London, Steuer, Starbucks
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bisher geheim verhandeltes EU-Japan-Freihandelsabkommen wird G20-Thema
Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2014 13:00 Uhr von brycer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und die glauben dass ihnen das einer abnimmt? ;-P
Wer glaubt denn schon dass es irgendein Unternehmen auf dieser Welt gibt, das freiwillig mehr Steuern zahlen will.
Da steckt bestimmt mehr dahinter als die Steuern.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bisher geheim verhandeltes EU-Japan-Freihandelsabkommen wird G20-Thema
Problem erkannt Problem gelöst?
Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?