16.04.14 12:52 Uhr
 185
 

Starbucks will Europazentrale nach London verlegen, um mehr Steuern zu zahlen

Die Kaffeehauskette Starbucks musste viel Kritik wegen ihrer Steuervermeidungstaktik hinnehmen und will nun wohl ihr Image in dieser Hinsicht verbessern.

Nun kündigte Starbucks an, seine Europazentrale nach London verlegen zu wollen, um mehr Steuern zu zahlen.

Die Kaffeehauskette möchte mit diesem Schritt, "das Vertrauen der Kunden, die wir in den vergangenen Jahren bedienen durften, stärken".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: London, Steuer, Starbucks
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2014 13:00 Uhr von brycer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und die glauben dass ihnen das einer abnimmt? ;-P
Wer glaubt denn schon dass es irgendein Unternehmen auf dieser Welt gibt, das freiwillig mehr Steuern zahlen will.
Da steckt bestimmt mehr dahinter als die Steuern.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Machthaber Baschar al-Assad weist Feuerpausenforderung für Aleppo zurück
London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?