16.04.14 12:29 Uhr
 187
 

Niedersachsen: Fleischlieferant betrog jahrelang mit dem "Neuland"-Gütesiegel

Das "Neuland"-Gütesiegel für Fleischprodukte steht für Produkte aus "besonders artgerechter" Tierhaltung.

Dieses Siegel wurde jedoch jahrelang von einem niedersächsischen Geflügellieferanten missbraucht, der keine artgerecht gehaltenen Tiere schlachtete und unter diesem Label weiterverkaufte.

Der Fleischlieferant ist geständig und die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) zeigte sich entsetzt über diese "lukrativen Betrügereien".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Betrug, Niedersachsen, Gütesiegel
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2014 12:46 Uhr von brycer
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Und? Hats der Verbraucher herausgeschmeckt? Nein!
Ich möchte nicht wissen mit wie vielen dieser Siegel wie oft Schindluder getrieben wird.
Manchmal glaube ich sogar dass die Zahl der Fälle, in denen so ein Siegel zurecht aufgebracht wird, um einiges niedriger wäre.
Zu befürchten ist, dass diese Fälle an den Daumen der rechten Hand abzuzählen wären. ;-P

[ nachträglich editiert von brycer ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?