16.04.14 11:56 Uhr
 467
 

USA: Zwei Vermisstenfälle nach 43 Jahren geklärt - Beide Mädchen sind tot

Zwei US-amerikanische Mädchen, die im Mai 1971 unterwegs waren zu einem Schulfest und auf dem Weg dorthin spurlos verschwanden, sind gefunden worden. Das Auto mit den Leichen war bereits letztes Jahr gefunden worden (ShortNews berichtete), aber erst jetzt haben die Familien Gewissheit bekommen.

Erst jetzt hat man nämlich die Identität der Toten feststellen können. Es wurde viel spekuliert über das Verschwinden der Mädchen. 2007 stand noch jemand im Verdacht, die Teenager ermordet zu haben.

Die Justizbehörden teilen mit, dass es absolut keine Hinweise gibt, dass die Frauen einem Verbrechen zum Opfer fielen. Der Wagen war nicht defekt und der Stand der Schaltung würde auf ein Unglück hindeuten. Sie fuhren in einen Fluss und ertranken dort.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Unfall, Mädchen, tot
Quelle: www.fresnobee.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malaysia: Aufseher einer Religionsschule prügelt Elfjährigen zu Tode
BW-Soldat wurde als Flüchtling registriert, obwohl er kein Wort arabisch sprach
Himalaya: Nach 47 Tagen wird vermisster Wanderer gefunden, Begleiterin ist tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basketball: Spurs-Trainer gibt Bedienung 5.000 Dollar Trinkgeld
Marine Le Pen inszeniert sich in Heimat ihres Rivalen als Arbeitervertreterin
Malaysia: Aufseher einer Religionsschule prügelt Elfjährigen zu Tode


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?