16.04.14 10:26 Uhr
 465
 

Wales: Teure chinesische Vase brachte nur Unglück

Eine 47-Jährige aus Ruthin (Wales) räumte im Jahr 2009 ihre Garage aus, sie wollte etwas Geld verdienen, damit sie ihrer Tochter einen Laptop kaufen konnte. Dabei entdeckte sie auch eine chinesische Vase, die zu ihrem Erstaunen rund 276.000 Euro einbrachte.

Ihre damalige Schwiegermutter forderte daraufhin allerdings einen Großteil des Geldes ein, sie behauptete, die Vase sei nur eine Leihgabe gewesen.Nach jahrelangem Rechtsstreit musste sie dieser dann rund 218.000 Euro auszahlen, sie selbst blieb auf Anwaltskosten in Höhe von rund 120.000 Euro sitzen.

Sie musste immer mehr Habseligkeiten verkaufen, um Rechnungen zu begleichen, sie fürchtet, bald auch ihr Haus zu verlieren. Der Käufer der Vase glaubt, dass diese verflucht sein könnte, trotz groß angelegter Werbung konnte er diese bislang nicht weiterverkaufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Unglück, Wales, Vase
Quelle: www.express.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizei kann Bandenchef wegen Kothäufchen neben Tatort ermitteln
Weil am Rhein: Mit Haftbefehl Gesuchter stellt sich wegen frostiger Kälte Polizei
Los Angeles: Videothek bietet nur einen Film an - 14000 Kopien von Jerry Maguire

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2014 10:40 Uhr von Gierin
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wem die Götter schaden wollen, dem schicken sie Geld.
Kommentar ansehen
16.04.2014 11:47 Uhr von Kennyisalive
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Von wegen Fluch - da steckt nur ne geldgierige Schwiegermutter hinter...

Aber mit nem Fluch, lässt sich das Ding natürlich besser verkaufen.
Kommentar ansehen
16.04.2014 12:28 Uhr von Wurstachim
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Menschen sind abartig und wenn sowas innerfamiliär passiert ist es nur ein indiz dafür das wir menschen wirklich noch tiere sind...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sexuelle Belästigung: Kandidatin aus TV-Show Donald Trumps klagt diesen an
Cancun: Vier Tote wegen Schießerei
Begnadigung durch Barack Obama: Whistleblowerin Chelsea Manning kommt frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?