16.04.14 09:07 Uhr
 971
 

Türkei:Twitter knickt vor Recep Tayyip Erdogan ein - Konten von Gegnern gesperrt

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat sich dem Druck des türkischen Premierministers Recep Tayyip Erdogan gebeugt und zugestimmt, die Konten von Erdogan-Gegnern zu schließen. Über die besagten Konten hatte sich die Regierung beschwert, da über diese Tonmitschnitte Erdogans verbreitet hatten.

Die Tonaufnahmen sollten angeblich belegen, dass Erdogan in seinem Umfeld Korruption zulasse. Erdogan hatte den Kurznachrichtendienst im März kurzzeitig sperren lassen, ShortNews berichtete. Das Verfassungsgericht hob die Sperre aber wieder auf, da diese gegen die Meinungsfreiheit verstoßen hätte.

Allerdings wird Twitter der Forderung Erdogans nach einem Büro in der Türkei nicht nachkommen. Der türkische Premier hatte geäußert, dass Twitter in der Türkei jährlich 35 Milliarden Dollar umsetzen würde. Auf diese Umsätze würden in der Türkei allerdings keine Steuern gezahlt, so Erdogans Vorwurf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Türkei, Twitter, Recep Tayyip Erdogan
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recep Tayyip Erdogan warnt vor neuen "Gaskammern und Sammellagern" in Europa
Recep Tayyip Erdogan wirft Europa einen "Kreuzzug" gegen den Islam vor
NRW will Wahlkampfauftritt von Recep Tayyip Erdogan verhindern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2014 09:07 Uhr von Borgir
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Eine Lachnummer. Jetzt knickt Twitter vor diesem Despoten ein. Man hätte die Twitter-Nachrichten sperren können statt direkt die große Keule rauszuholen. Vor allem wird der Behauptung Erdogans mehr Gewicht verliehen, als der der Kontoinhaber.
Kommentar ansehen
16.04.2014 10:32 Uhr von FiesoDuck
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@vincenzevega
Für den letzten Satz ein dickes +
Kommentar ansehen
16.04.2014 10:37 Uhr von maxyking
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Wie jetzt Twitter macht alleine in der Türkei nur 35 Milliarden Dollar Umsatz? Ich habe gehört es sind eher 35 Baziljarden oder 10 Fantastillion. Aber wirklich gut das Erdogan Twitter deshalb und nur deshalb auch mal abgeschaltet hat , er ist halt doch ein richtig richtig guder : D
Kommentar ansehen
16.04.2014 11:55 Uhr von dagi