16.04.14 09:07 Uhr
 969
 

Türkei:Twitter knickt vor Recep Tayyip Erdogan ein - Konten von Gegnern gesperrt

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat sich dem Druck des türkischen Premierministers Recep Tayyip Erdogan gebeugt und zugestimmt, die Konten von Erdogan-Gegnern zu schließen. Über die besagten Konten hatte sich die Regierung beschwert, da über diese Tonmitschnitte Erdogans verbreitet hatten.

Die Tonaufnahmen sollten angeblich belegen, dass Erdogan in seinem Umfeld Korruption zulasse. Erdogan hatte den Kurznachrichtendienst im März kurzzeitig sperren lassen, ShortNews berichtete. Das Verfassungsgericht hob die Sperre aber wieder auf, da diese gegen die Meinungsfreiheit verstoßen hätte.

Allerdings wird Twitter der Forderung Erdogans nach einem Büro in der Türkei nicht nachkommen. Der türkische Premier hatte geäußert, dass Twitter in der Türkei jährlich 35 Milliarden Dollar umsetzen würde. Auf diese Umsätze würden in der Türkei allerdings keine Steuern gezahlt, so Erdogans Vorwurf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Türkei, Twitter, Recep Tayyip Erdogan
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Recep Tayyip Erdogan soll in Zukunft per Dekret regieren können
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich
Laut Recep Tayyip Erdogan ist Deutschland ein "wichtiger Hafen für Terroristen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2014 09:07 Uhr von Borgir
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Eine Lachnummer. Jetzt knickt Twitter vor diesem Despoten ein. Man hätte die Twitter-Nachrichten sperren können statt direkt die große Keule rauszuholen. Vor allem wird der Behauptung Erdogans mehr Gewicht verliehen, als der der Kontoinhaber.
Kommentar ansehen
16.04.2014 10:32 Uhr von FiesoDuck
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@vincenzevega
Für den letzten Satz ein dickes +
Kommentar ansehen
16.04.2014 10:37 Uhr von maxyking
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Wie jetzt Twitter macht alleine in der Türkei nur 35 Milliarden Dollar Umsatz? Ich habe gehört es sind eher 35 Baziljarden oder 10 Fantastillion. Aber wirklich gut das Erdogan Twitter deshalb und nur deshalb auch mal abgeschaltet hat , er ist halt doch ein richtig richtig guder : D
Kommentar ansehen
16.04.2014 11:55 Uhr von dagi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wie bei unseren politikern, sobald erdogan eine forderung stellt wird sie erfüllt , statt das gesindel dahin zu jagen wo es hergekommen ist !!
Kommentar ansehen
16.04.2014 12:15 Uhr von Filzpiepe
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
35 Milliarden? Womit?

Wo soll das Geld herkommen? und wofür?

Wtf?


Der Typ muss endlich weg!
Kommentar ansehen
16.04.2014 12:33 Uhr von Wurstachim
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das schreit nach nem shitstorm auf Erdogan
Kommentar ansehen
16.04.2014 12:43 Uhr von Wurstachim
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Twitter macht keine 35 Millionen umsatz in der Türkei blinde Lügen...
Kommentar ansehen
16.04.2014 14:02 Uhr von Gribbel
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Merkel rollt schon den roten Teppich für König Erdogan aus, wilkommen in der EU. Schade das andere da noch mitreden dürfen. Heil Merkel. Heil Dr. Schavan.
Kommentar ansehen
17.04.2014 05:24 Uhr von WvW
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Da sollten die Redakteure die Artikel doch vorher ein bisschen mehr prüfen, bevor sie online gestellt werden - schon ohne die Zahlen von Twitter zu kennen, sollten einem doch sofort in die Augen springen, dass 35 Milliarden wohl drei Nullen zu viel hat... (Der Gesamtumsatz von Twitter lag übrigens bei 665 Millionen) Niemand stellt sich diese Frage,sondern direkt wieder Erdogan Grössenwahnsinnig usw usw. Diese Hass Propoganda gegen Erdogan kozt mich richtig an.Aber bei leuten wie euch den die Komentare hier gehören erfüllen diese Berichterstattungen Ihren Ziel.Erdogan hat 35 Millionen Euro gesagt und in jeder ohne ausnahme jeder Türkischen Zeitung steht auch 35 Millionen.Ich frage mich wieso in ein paar deutschen Zeitungen 35 Milliarden stehen.Vielleicht damit diese Komentare was Ihr so von euch gibt kommen?Türkei steht bei Twitter Nutzerzahlen in Europa mit 10 Millionen auf Platz 3,(1. Großbritannien und 2.Spanien) 4 Millionen davon benutzen es täglich.Es gab 24 Gerrichtlisurteile,indem auf Twitteraccounts illegale aktivitäten festgestellt wurden.Die Gerichte haben Twitter aufgefordert diese Accounts wegen illagele Aktivitäten zu sperren.Aber Jahrzehnte lang wurde Türkei bei solche Angelegenheiten nicht ernst genommen.Die Weltmächte haben gesagt sei leise und man war leise oder mach das und man musste es machen weil man Abhängig von den war.Durch Erdogan wurde und wird diese Abhängigkeit von Tag zu Tag weniger.Und genau das wollen die verhindern.Erdogan hat dann zu Twitter gesagt Ihr habt 10 Millionen User in der Türkei,macht jährlich 35 Millionen Euro Umsatz aber ignoriert die Türkei und deren 24 Gerichtsurteile für die schliessung der Accounts indem illegale Aktivitäten festgestellt wurden und eröffnest so wie in vielen anderen Europäischen Länder keinen Sitzt in der Türkei,um keine Steuern zu bezahlen??Dann schliese ich Dich (Twitter)!!!! Danach kamen die Twitterverantwortlichen nach Türkei und haben auch die Accounts geschlossen und sich über einen Sitz in der Türkei unterhalten.Deutschland hat viel weniger Nutzer aber der Sitz befindet sich in Berlin.

[ nachträglich editiert von WvW ]
Kommentar ansehen
17.04.2014 06:04 Uhr von WvW
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gezi Park ist auch ein kleiner Beispiel davon.Was hat Claudia Roth bei der Demo in Taksim verloren???Wieso hatte Frau Merkel so ein grosse Interesse bei den geschehnissen dort.Die Oppositzion in der Türkei ist gegen den Bau der Weltgrössten Flughafen in Istanbul.Sie ist gegen eine dritte Bosporusbrücke und auch gegen den Kanal Istanbul.Nicht weil das schlechte Projekte sind ganz im gegenteil es sind so super Projekte,dass sie sogar bei anderen Gossmächten Angst verbreiten.Die Opositzion ist gegen Erdogan und deshalb gegen alles was Erdogan macht.Sei es gut oder schlecht einfach gegen alles.Wem bringt das ein Vorteil???Den Grossmächten die auch gegen diese Projekte sind.Ganz weit vorne von den ist Deutschland.Der grund dafür ist so wie es auch der CEO der Brüssel Airlines sagte die Türkish Airlines.Wir haben viel von der Turkish Airlines gelitten.Sie wächst so stark das wir befürchten Ende des Jahres verlust zu machen.Und dann will Erdogan noch den Weltgrössten Flughafen bauen.Das bedeutet der Transfer von 100 Millionen Passagiere was bisher über Frankfurt Flughafen verlief,läuft dann über Istanbul.Das bedeutet jährlich 12 Millyarden Dollar Verlust.Die Lufthansa kann dann mit Turkish Airlines nicht mithalten.Ist doch normal das man alle Mittel versucht um das zu verhindern aber der Bau beginnt diesen Monat.
Kommentar ansehen
17.04.2014 16:19 Uhr von Tamerlan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frage an Newsautor: Vertraust du DWN als seriöse Newsplattform? Scheinst deine Meinung nur von dieser Seite zu bilden, wobei alle wissen, das DWN Idiotennewsquelle #1 ist.
Würde auch erklären wieso du wie ein Berserker deinen persönlichen Dschihad gegen die Türkei fährst. :D

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Recep Tayyip Erdogan soll in Zukunft per Dekret regieren können
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich
Laut Recep Tayyip Erdogan ist Deutschland ein "wichtiger Hafen für Terroristen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?