15.04.14 19:08 Uhr
 1.450
 

England: Chirurg entfernt Schwangerer statt Blinddarm einen Eierstock

In Manchester starb eine dreifache Mutter nach einem tragischen medizinischen Irrtum.

Der Chirurg entfernte der Schwangeren statt des entzündeten Blinddarms einen Eierstock, woraufhin sowohl die 32-Jährige als auch ihr ungeborenes Baby starben.

Der Fall ereignete sich 2011, doch erst jetzt bestätigte eine Untersuchung, dass der Arzt diesen fatalen Fehler machte.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Tod, England, Schwangere, Chirurg, Blinddarm, Eierstock
Quelle: www.mittelbayerische.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge
Studie: Mehrere Tassen Kaffee am Tag sind gesund
Einst schwerster Mensch der Welt nimmt drastisch ab: Von 595 auf 366 Kilogramm

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2014 21:13 Uhr von kuno14
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
menschen machen fehler,wenn der autoschlosser die bremsen nicht korreckt macht gibts bau...der arzt wechselt in den klinikvorstand.....
Kommentar ansehen
15.04.2014 23:45 Uhr von Gorli
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ kuno14:
Das ist wahr, grad bei Ärzten muss man sich das immer vor Augen halten. Jeder macht Fehler, in jedem Beruf. Kacheln fallen von der Wand weil der Lehrling den Mörtel falsch gemischt hat, Computer stürzen ab weil der Progammierer unsauber gecoded hat und Brücken stürzen ein, weil Ingenieure vergessen haben den Wind mit einzukalkulieren.

Nur der Arzt darf einfach per se keine Fehler machen. Es ist zwar hart, aber auch das ist nur ein Beruf, und die 15 Jahre Ausbildung sind lediglich eine Minimierung und kein Ausschluss von Fehlern
Kommentar ansehen
16.04.2014 00:42 Uhr von BerndLauert
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Chirurgen machen auch fehler
Kommentar ansehen
16.04.2014 01:02 Uhr von mia_wurscht
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
das hier ist kein fehler, sonder ich weiß nicht was (mir fehlen die worte).
ich als student weiß, wo was liegt und wie das aussieht, der chirurg müsste es noch besser wissen.
und nein, das kann man wirklich nicht miteinander verwechseln.
Kommentar ansehen
16.04.2014 01:17 Uhr von Pils28
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wollte eigentlich die Ärzte verteidigen. Aber nachdem ich die Story im Original gelesen habe... Sry das war Pfusch, da haben die Anfänger drauflos schneiden lassen und sich den verantwortlichen Oberasrzt sparen wollen. Pure Gewinnmaximierung, Leichtsinn und Ignoranz. Die Verantwortlichen sollten in den Knast. Und damit meine ich nicht den Operateur, der hat vermutlich als einziger nach besten Wissen und Gewissen gearbeitet aber konnte es einfach nicht besser.
Kommentar ansehen
16.04.2014 19:11 Uhr von heinzinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß ja nicht wie das in England so läuft mit den Studienplätzen, aber wenns so ist wie hier wundert mich nichts.

Wenn Papa ein toller Arzt ist, muss der Sohnemann auch einer werden. Oder man nimmt einfach 1er Schüler, die zwar ihre Arbeiten schreiben können aber von tuten und blasen keine Ahnung haben.
Kommentar ansehen
17.04.2014 08:15 Uhr von Rychveldir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Mal auf nen Spinner warten, der "Chirurgen machen auch fehler" von sich gibt."

Machen sie etwa keine?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?