15.04.14 18:35 Uhr
 2.519
 

Terror-Teens tweeten: Ein neuer Trend mit Folgen (Update)

Eine "Sarah" verbreitete eine Bombendrohung an die amerikanische Fluggesellschaft American Airlines, welche die Drohung als ernst einstufte und entsprechende Schritte einleitete. Das Mädchen wurde daraufhin in Rotterdam ausfindig gemacht und festgenommen. Sie ist mittlerweile auf freiem Fuß.

Sie beschreibt diese Aktion als Scherz und so haben sich auch etliche Nachahmer gefunden, die sich über die Fluggesellschaft lustig machen oder ihnen erneut Bombendrohungen wie "Ich habe eine Bombe unter dem nächsten startenden Flugzeug." über den Kurznachrichtendienst zukommen lassen.

Die Folgen sind enorm: So müssen die Fluggesellschaften prüfen, ob es sich um eine Scherzmeldung handelt und Ermittlungsbehörden müssen eingeschaltet werden. Zudem könnten Passagiere darunter leiden, denn viele verlassen sich auf soziale Netzwerke, um informiert zu bleiben oder Kontakt herzustellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hirnfurz
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Terror, Mädchen, Trend, Fluggesellschaft, Tweet
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2014 20:09 Uhr von Lornsen
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Schnellgericht. einsperren für mindestens ein Jahr. das spricht sich ´rum und der Spuk ist vorbei.
Kommentar ansehen
15.04.2014 20:54 Uhr von WasZumGeier
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Jedes dieser scheißkinder einsperren, dann werde ich es sein der sich über diese Witzfiguren lustig macht. Meine fresse...
Kommentar ansehen
15.04.2014 21:37 Uhr von HumancentiPad
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Kein Verständnis .
Solche Leute haben keine Ahnung wie sich die Welt nach 9.11 verändert hat.
Sowas sollte hart bestraft werden, denn es gibt nichts das so ein Verhalten entschuldigt!
Kommentar ansehen
15.04.2014 22:32 Uhr von internetdestroyer
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Aktionen müssen richtig bestraft werden, so dass es richtig weh tut. Nicht nur durch das Überprüfen viele Gelder kostet, nein es werden dann wieder gängelte Massnahmen für den Normal-Touristen ala durchsichtigen, wiederverschließbaren Plastikbeutel für Flüssigkeiten erfunden.
Kommentar ansehen
16.04.2014 06:02 Uhr von Der_Korrigierer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sollte es den Geheimdiensten nicht möglich sein, sofort einstufen zu können, ob es sich bei dem Tweet-Verfasser um einen möglichen echten Terroristen oder nur um einen normalen Teenager handelt? Schließlich erstellen sie doch von jedem seit Jahren Profile.
Kommentar ansehen
16.04.2014 07:55 Uhr von Fred_Flintstone
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
5 Minuten die dein Leben verändern. Terrordrohung > Knast > nie mehr einen Job bekommen.
Sind Teenager wirklich so blöd oder ist das nur der Bodensatz, der hier so einen Unsinn treibt?

So oder so, mehrere hundert Menschen mit dem Tod zu bedrohen ist kein Witz und muss so heftig bestraft werden, dass sich keine Nachahmer mehr finden werden (zumindest keine, die des Lesens mächtig sind und einen IQ über 70 haben).
Kommentar ansehen
16.04.2014 08:32 Uhr von Darkman149
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Diese geistig Unterentwickelten Teenager in den Knast zu stecken bringt denke ich wenig. Viel mehr bestrafen würde man die denke ich mit dem löschen aller Konten in sozialen Netzwerken wie Twitter, Facebook und Co. verbunden mit der Beschlagnahmung aller sich in ihrem Besitz befindlichen Geräte um das Internet zu nutzen. Eigenes Smartphone? Eigener Rechner? Weg damit! Und natürlich sollten sie dazu verurteilt werden die Kosten, die ihre schwachsinnige Aktion verursacht hat zu tragen. Da ich davon ausgehe, dass ein Teenager noch nicht über genug Geld verfügt die Kosten bar zu bezahlen wären Sozialstunden ein angemessener Ersatz.
Kommentar ansehen
16.04.2014 08:52 Uhr von atrocity
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Macht euch mal locker. Klar ist das nicht zu empfehlen. Aber die Terrorangst ist einfach lächerlich. Und was die Politik daraus macht ist unerträglich.
Kommentar ansehen
16.04.2014 08:58 Uhr von Darkman149
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@atrocity: und nur weil die Terrorangst "lächerlich" ist rechtfertigt das solche Aktionen von Teenagern? Sagst du das auch noch, wenn das Flugzeug in dem du sitzt explodiert ist wegen einer Bombe, der nicht nachgegangen wurde, weil die Behörden dachten es ist wieder nur ein dummer Scherz? Ich gebe dir einen gut gemeintem Rat: erst denken, dann posten.
Kommentar ansehen
16.04.2014 09:09 Uhr von atrocity
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nix im Leben ist so sicher wie der Tod. Fliegen ist immer noch um Längen sicherer wie morgens mit dem Auto zur arbeit zu fahren.
Habe mehr sorge vor dummen Mitbürgern die zu blöd sind zum Autofahren wie vor Terroristen.

Und ich sagte nicht das "Spaß" Terrorankündigungen ok sind oder toleriert werden sollen.

Trotzdem ist der ganze Aufstand um Terror lächerlich. Btw, genau das wollen Terroristen: Das wir alle Panik bekommen und unser Leben nicht mehr frei leben können. Einfach strich durch die Rechnung machen und sich nicht weiter drum kümmern.
Kommentar ansehen
16.04.2014 16:36 Uhr von WasZumGeier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Fliegen ist immer noch um Längen sicherer wie morgens mit dem Auto zur arbeit zu fahren."

soll heißen?

"Habe mehr sorge vor dummen Mitbürgern die zu blöd sind zum Autofahren wie vor Terroristen."

soll heißen?

"Trotzdem ist der ganze Aufstand um Terror lächerlich."

warum?

"Einfach strich durch die Rechnung machen und sich nicht weiter drum kümmern."

mmh ja perfekte lösung. und die blödheit der gelangweilten kiddys freien lauf lassen
Kommentar ansehen
16.04.2014 21:10 Uhr von Wolfskind.eXe
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Sarah schrieb (frei übersetzt): "Hallo, mein Name ist Ibrahim. Ich gehöre zu Al Caida und am ersten Juni habe ich etwas wirklich großes vor. bye"

Das ist ja die Megadrohung :D Und daneben ein Foto von einem jungen, blonden Mädel und eine komplette Chronik von absolut normal Postings einer Schülerin gibt es gratis dazu. Alles überprüfbar anhand der IP-Adressen und Meldedaten. Wow.

Also, da muss man natürlich große Angst haben :D

Ist ja nicht so das ich das rechtfertige was sie geschrieben hat, aber etwas übertrieben ist die Reaktion und der dann folgende Rummel schon, oder nicht?
Und bei der Reaktion muss man sich ja sehr wundern wenns plötzlich hunderte Trittbrettfahrer gibt. Also gar nicht. Teenies denken doch nicht nach, oder vor, wenn es um soetwas geht. War das mal grundlegend anders?

So sind Jugentliche nunmal, und so waren die auch schon als wir Jugentliche waren ; ) Der Hype stachelt die Kiddys doch nur an. Wenn man das stillschweigend überprüft, erledigt und ad Acta gelegt hätte, gäbs diese Drohungswelle vermutlich garnicht.

Aber so gesehen ist das doch gut gelaufen, oder nicht?
Ihr ist nichts passiert, der Fluggesellschaft ist nichts passiert.
Und wir dürfen erleben wie verkrampft wir schon sind weil 19 Saudikinder vor 13 Jahren in ein Hochhaus flogen.. 19 Personen bringen die ganze Welt durcheinander. Wenn es diese 19 Leute denn überhaupt gab.
Ein Abschiedsbrief in einem Koffer der eigentlich hätte vernichtet werden sollen, der rein zufällig am Flughafen liegen bleibt und ein Reisepass der ohne eine einzige Brandspur aus den Trümmern des WTC gezogen wurden, nachdem das Flugzeg angeblich zu großen teilen pulverisiert ist, ein nachweislich gefälschtes Bekennervideo... Naja, das sind so Beweise die einen eher Hellhörig werden lassen als blind zu glauben, und ist ja nicht so das es das einzige wäre, gell? : )

Ist wie: Osama bin Laden ist tod. Was fehlt?^^
Kommentar ansehen
17.04.2014 15:13 Uhr von WasZumGeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"So sind Jugentliche nunmal"

Paar schellen, in den knast oder einfach ihre materiellen Dinge an sich nehmen, dann sind diese Penner nicht mehr so. Was für eine bescheuerte Ausrede.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?