15.04.14 18:08 Uhr
 54
 

Frankfurter Börse: Ukraine-Krise drückt den DAX deutlich ins Minus

Die Frankfurter Börse wird nach wie vor von der Krise in der Ukraine stark belastet. Der Deutsche Aktienindex (DAX) zeigte sich gleich zum Handelsbeginn am heutigen Dienstag äußert schwach und so blieb er auch bis zum Handelsschluss.

Der DAX verlor 1,8 Prozent auf 9.174 Punkte. Der MDAX büßte 1,3 Prozent auf 15.662 Zähler ein, während es für den TecDAX um 1,7 Prozent auf 1.157 Stellen nach unten ging.

"Das ist die alte Geschichte, wenn es im Osten brenzlig wird, ist der deutsche Markt aufgrund seiner geografischen und wirtschaftlichen Nähe zur Ukraine gekniffen", so ein Marktteilnehmer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Krise, Börse, Ukraine, DAX, Frankfurter Börse, Minus
Quelle: www.handelsblatt.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?