15.04.14 17:19 Uhr
 558
 

Hoeneß-Prozess löst erhöhte Selbstanzeigen von Steuersündern aus

Eine nochmalige Steigerung von Selbstanzeigen vieler Steuersünder, allein in Bayern, wird derzeit registriert. Der Prozess um Uli Hoeneß heizte die freiwillige Offenbarung von Steuervergehen an.

Gegenüber dem Vorjahreszeitraum ging zwischen Januar bis März eine vierfache Selbstanzeigenflut bei den Finanzbehörden ein. 2.030 Personen haben in diesem Zeitraum ihre verborgenen Kapitalerträge, vorwiegend in der Schweiz, offenbart.

Erwartet werden, nach ersten Schätzungen des bayerischen Finanzministeriums, 80 Millionen Euro zusätzlicher Steuereinnahmen. Bundesweit nahmen die Finanzbehörden durch Selbstanzeigen seit 2010 etwa drei Milliarden Euro zusätzlich ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozess, Uli Hoeneß, Steuersünder, Selbstanzeige
Quelle: www.mainpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basketball: Uli Hoeneß treibt FC Bayern Basketball voran
Fußball: Ribery zieht mit Uli Hoeneß gleich
Fußball: Uli Hoeneß findet Kritik an Pep Guardiola "beschissen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2014 17:26 Uhr von Sarkast
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Ob diese vielen Millionen, die jetzt zusätzlich eingenommen werden, wohl dazu führen, dass der kleine Arbeiter etwas weniger Steuern zahlen muss?

Steuerhinterziehung ist eine Straftat, Steuerverschwendung sollte auch eine sein.
Kommentar ansehen
15.04.2014 17:44 Uhr von Atheistos
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Jipieeee.... nur drei Wochen Knast und dann Freigang.... wo muss ich unterschreiben?
Kommentar ansehen
15.04.2014 17:55 Uhr von Sarkast
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ so isses

"glückwunsch an jeden der die möglichkeit hat seine kohle vor unseren "volksvertretern" erfolgreich zu retten..."

Eine Frage hätte ich da noch an Dich:

Wenn ein kleiner Arbeiter von seinem Einkommen z.B. 25% Steuern abgeben muss, warum sollte ein Großverdiener das nicht auch müssen?
Kommentar ansehen
15.04.2014 19:27 Uhr von Renshy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwan gibts halt keine steuersünder mehr, dan is finish
Kommentar ansehen
15.04.2014 19:49 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Sarkast
Kleine Arbeitnehmer führen bis ca. 8000 Euro im Jahr gar keine Lohnsteuer ab. Und Singles mit sehr geringen Einkommen um 1400.- Brutto im Monat zahlen davon 71.- Euro im Monat. Aber niemals 25%.

Krankenkasse, Rentenbeiträge sind keine Steuern.
Kommentar ansehen
15.04.2014 21:24 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hehe sogar wenn er kriminell ist, hilft er dem land noch mehr als jede pappnase hier :-D

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basketball: Uli Hoeneß treibt FC Bayern Basketball voran
Fußball: Ribery zieht mit Uli Hoeneß gleich
Fußball: Uli Hoeneß findet Kritik an Pep Guardiola "beschissen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?