15.04.14 17:17 Uhr
 753
 

Mini-Generator: Strom aus Körperwärme für Smartwatches und Co

Forschern des Korea Advanced Institute of Science and Technology ist es gelungen einen Generator herzustellen, der künftig zum Beispiel Smartwatches mit Strom versorgen könnte. Dafür erzeugt er Energie aus Körperwärme.

Der Generator ist zudem so klein, dass er einfach in sogenannte "Wearable Devices" - also etwa Datenbrillen oder eben Smartwatches - eingearbeitet werden könnte. Die hauchdünnen Plättchen können sogar gebogen werden, da sie aus Glasfasergewebe bestehen.

Bisher waren vergleichbare Generatoren deutlich größer und sperriger. Bis die neue Technik Marktreife erreicht hat, wird aber noch einige Zeit vergehen.


WebReporter: noogle
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Strom, Mini, Smartwatch, Generator
Quelle: www.mobiflip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo bringt Papp-Baukästen heraus, die sich mit Konsole kombinieren lassen
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Google-Produkte sorgen für Ausfälle bei WLAN-Netzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2014 17:22 Uhr von HumancentiPad
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nie wieder leerer Handy Akku......
Bin gespannt wann der Verbraucher damit rumrennt!
Kommentar ansehen
15.04.2014 21:49 Uhr von ar1234
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Erstmal sollte man sich die Frage der Leistung dieser Geräte stellen. Da nix dazu da steht, dürfte sie sehr gering sein. Folglich kann man damit höchstens vielleicht noch eine alte Armbanduhr betreiben.
Kommentar ansehen
16.04.2014 02:18 Uhr von Lord_Prentice
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dumme Frage: Würde die intensive Nutzung dieser Technik den Energiebedarf des Körpers steigern? Also könnte man dadurch abnehmen? :D
Kommentar ansehen
16.04.2014 13:17 Uhr von Kanga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn das auch bei katzen und hunden funktioniert...dann wüsste ich nen guten einsatzzweck...
is ja immer doof...wenn der akku alle is..und der stubentieger is noch unterwegs..und man kann bei google nicht sehen wo er genau is..

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Markus Söder möchte in Bayern eigene Grenzpolizei und Asylbehörde einführen
San Francisco: Unbekannte beschießen Pendlerbusse von Apple und Google
Alkoholsucht: Ex-Basketballstar Dennis Rodman liefert sich in Entzugsklinik ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?