15.04.14 17:13 Uhr
 82
 

USA: Boston gedenkt mit Schweigeminuten dem Jahrestag des Bomben-Terrors

Die Neuengland-Metropole gedenkt am Dienstag mit Kranz-Niederlegungen, Trauerfeuern und Schweigeminuten der Terror-Attacke gegen den Boston-Marathon am 15. April 2013. Das Brüderpaar Dschochar und Tamerlan Tsarnajew hatte mit zwei Splitterbomben drei Menschen getötet und 264 Leute verletzt.

Der Bürgermeister von Boston, Martin Walsh, sagte bereits vor dem Beginn der Trauerkundgebungen: "Es wird ein schwieriger Tag." Auch US-Vizepräsident Joe Biden wohnte den Feierlichkeiten bei.

Die Stadt Boston ließ sich jedoch nicht einschüchtern vom Terror. Am Montag findet der nächste Marathon statt. Die Sicherheitsvorkehrungen sind enorm.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bauernebel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Boston, Terroranschlag, Jahrestag
Quelle: www.amerikareport.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Emnid-Umfrage: SPD überholt Union in der Wählergunst
Abschiebung von Flüchtlingen: EU schließt Milliarden-Euro-Deal mit Afghanistan
Spanien: 160.000 Menschen bei Großdemo für Aufnahme von Flüchtlingen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2014 21:09 Uhr von Dao-Lin-Hay
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Im Irak sterben durch die Befriedung der USA jeden Tag
Menschen durch Anschläge.
Wie kann man da wegen 3 Toten womöglich noch Jahrelang Gedenkveranstaltungen machen.
So wichtig sind die Amis nun auch nicht.
Kommentar ansehen
22.04.2014 09:57 Uhr von nicejoker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
`Durch diesen Krieg gegen den Terror, der niemals gewonnen werden kann...
...kann man den Leuten so die Freiheiten immer weiter Einschränken
...und die Medien werden alle davon überzeugen, dass der Krieg echt ist`
N. Rockefeller
http://www.ourmoneysystem.wordpress.com

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?