15.04.14 15:28 Uhr
 464
 

USA: Familie gab Kater zurück, weil dieser ständig Blähungen hatte

Im Februar wurde ein Kater von einem Tierheim in Washington (USA) gerettet, anschließend wurde er wieder aufgepäppelt.

Alles schien perfekt zu laufen, "Lenny" fand auch neue Besitzer, allerdings gaben diese ihn bereits nach zwei Tagen zurück.

Die ehemaligen Besitzer begründeten diesen Schritt mit der Tatsache, dass "Lenny" ständig Blähungen hatte. Die Mitarbeiter des Tierheims konnten dies seit seiner Rückkehr bislang nicht bestätigen. Nun wird über die Facebookseite des Vereins ein neues Zuhause für ihn gesucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Familie, Kater
Quelle: www.express.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Wirtschaft: Deutscher Vater verkauft seinen Sohn an Kindeschänder
Rechtsextremismus: Slowakischer Rentner zeigt, wie jeder etwas dagegen tun kann
Im Himalaya verunglückt: Schweizer Extrem-Bergsteiger Steck ist tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2014 15:30 Uhr von CallMeEvil
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Vielleicht konnte man es nicht nachvollziehen, weil der Kater im Tierheim anständig gefüttert wurde und keine MCDoof-Burger zu fressen bekam.

Täglich Dosis Vorurteile abgeladen. Jetzt erstmal n Bier und ne Bratwurst, dann die Lederhose ausziehen und ne Runde schlafen :)
Kommentar ansehen
15.04.2014 17:10 Uhr von GroundHound
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Falsche Ernährung.
Kommentar ansehen
15.04.2014 18:07 Uhr von blade31
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Gut das meine Eltern mich nicht zurückgeben können...
Kommentar ansehen
15.04.2014 21:56 Uhr von ar1234
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Viel, was als Tierfutter verkauft wird, hat dermaßen schlechte Qualität, dass die Tiere von Krank werden und Blähungen bekommen. Daher sollte man gerade bei konstanten Ess- und Verdauungsproblemen auch das Tierfutter prüfen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn
Deutsche können Kindersex einfach nicht lassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?