15.04.14 13:36 Uhr
 545
 

Rockband AC/DC kündigt wohl bald Auflösung an

Laut Medienberichten wird die erfolgreiche australische Rockband "AC/DC" wohl bald ihre Auflösung ankündigen.

Der Journalist Peter Ford gab an, dass die Musiker danach nie mehr live auftreten oder eine CD aufnehmen werden.

Gerüchten zufolge gehe es Gitarrist Malcolm Young gesundheitlich nicht besonders gut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Auflösung, AC/DC, Rockband
Quelle: www.stuff.co.nz

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trailer zum wohl letzten Action-Streifen mit Liam Neeson
Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2014 14:00 Uhr von hennerjung
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Erst Lemmy am Ende, jetzt ACDC ...
Sehr schade, weil so etwas kommt nie wieder.

Edit: Spanky, sorry verklickt, sollte ein - werden.

[ nachträglich editiert von hennerjung ]
Kommentar ansehen
15.04.2014 14:31 Uhr von mort76
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ZRRK,
wenn ich mit 61 Jahren noch so rocke wie die auf ihrer letzten Tour, kann ich zufrieden sterben.
(AC/DC haben doch wirklich nicht diesen Rentner-Touch der Stones...bei DENEN hat die Vergreisung schon vor Jahrzehnten eingesetzt).
Kommentar ansehen
15.04.2014 15:09 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss halt irgendwann auch mal aufhören können. Und zwar in Würde! Ich bin auch mit deren Musik aufgewachsen, aber so ist das Leben halt. Die Rolling Stones machen sich in meinen Augen nur noch lächerlich. Liegt aber wohl auch daran, dass die eigentlich nie so richtig mochte.
Kommentar ansehen
15.04.2014 21:16 Uhr von kuno14
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bis zur rockerrente....

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?