15.04.14 13:10 Uhr
 18.852
 

Amüsiert und angeekelt: Porno-Star sieht zum ersten Mal eigenen Sex-Film

Coco Velvett ist ein Star der Porno-Szene, hat aber ihre eigenen Werke noch niemals gesehen.

Nun wurde der 34-Jährigen erstmals ein eigener Pornofilm vorgeführt und ihre Reaktionen schwankten zwischen Kichern und Ekel.

Velvett wirkte seit dem Jahr 2008 in über 100 Sex-Filmen mit und die Produktionsfirma "woodrocket" führte nun der Schauspielerin eines dieser Werke vor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex, Film, Porno, Pornodarsteller
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2014 14:14 Uhr von Taz001
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
bah das ist mit sicherheit die news schlechthin danke dir mozzer, sowas von null aussage, null interessant und vorallem null bildungsbereicherung, hätte ich eher von cruschi erwartet na so kann man sich irren
Kommentar ansehen
15.04.2014 15:21 Uhr von Heiner67
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Das glaubt die doch selber nicht.
Kommentar ansehen
15.04.2014 16:00 Uhr von OLLi_81
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe auch noch keinen Ihrer Filme gesehen. Vielleicht beruhigt Sie das ein wenig.
Kommentar ansehen
15.04.2014 16:35 Uhr von Johnny Cache
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Noch nie von gehört oder gesehen. Was für ein "Star"...
Kommentar ansehen
15.04.2014 19:14 Uhr von romu2010
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die kotzt wahrscheinlich über ihre nicht vorhandenen "boobs".
Oder über "Mozzers" Schniedel :-)

[ nachträglich editiert von romu2010 ]
Kommentar ansehen
15.04.2014 22:47 Uhr von r.robsen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Dazu fällt mir eigentlich nur noch der berühmt-berüchtigte Sack Reis in China ein. Und es fällt mir schwer zu glauben, daß man in der Redaktion des "Focus" so etwas unter Kultur einsortiert...
Kommentar ansehen
16.04.2014 08:39 Uhr von heartofgermany
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eine so unnötoge news we nen kropf.
das sowas sogar der focus bringen soll, das ist echt... naja...
Kommentar ansehen
16.04.2014 09:20 Uhr von jakethesnakeripper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal wieder was für die Kategorie "News, die keine Sau braucht!"
Kommentar ansehen
17.04.2014 16:57 Uhr von DoctorWho
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@taz001:

mal ganz langsam freund, anscheinend hast du den kern der aussage nicht gerafft (zumindest lässt er sich interpolieren): also, es geht schlicht darum, dass sogar pornostars (wahrscheinlich nicht wenige) diese sache nur entweder des geldes oder des reinen spaßes daran machen. dass sie im endeffekt sich selbst nicht dabei sehen können, beim dinge tun, die sie höchstwahrscheinlich im normalen liebesleben nicht tun würden, ekelt sie an. Das zeigt an sich, dass gerade Pornostars trotz der vielen Kohle (teilweise) weder glücklich sind, noch wirklich dazu stehen, was sie tun. Das kann man jetzt mit etwas Phantasie auch auf andere Berufe übertragen. Ich glaube nicht, dass ein Müllmann (als Beispiel) besonders stolz ist, das zu tun. Und mit Sicherheit würde er auch keine Videoaufnahme von seinem Handeln sehen wollen.

@vincenzevega:
Siehe oberen Kommentar

@Johnny Cache:
Bist du ein Dauerwichser oder warum stellst du für dich den Anspruch, jeden Pornostar kennen zu müssen?

Gruß, euer Herr der Klammern

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?