15.04.14 10:29 Uhr
 1.934
 

Paris: Foltern und Vergewaltigen, um Frauen vom "Bösen" zu befreien

In Paris wurde ein 40-jähriger katholischer Priester verhaftet, der der St. Pius X-Bruderschaft angehört. Im Zuge der Exorzismen soll er drei Frauen in einer Schule gefoltert und vergewaltigt haben. Durch die Erlebnisse waren die Frauen so traumatisiert, dass der Fall erst jetzt ans Licht kommt.

Die Handlungen fanden im Herbst 2010 statt. Zuerst konnte er eine Frau überzeugen, sich "vom Bösen befreien" zu lassen, zwei weitere folgten ihr. Bei den Ritualen kamen ein Besen, eine Zahnbürste und eine Schere zum Einsatz.

Bereits vor zwei Jahren wurde der nicht namentlich genannte Priester von seiner Bruderschaft in einem kanonischen Prozess zu einer zweijährigen Klausur in einem Kloster verurteilt.


WebReporter: Hirnfurz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Paris, Vergewaltigung, Priester
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Ordnungsamtsmitarbeiter-Kündigung wegen Lesens von "Mein Kampf" rechtens
Prozess gegen Männer startet, die Fußballer Kevin Großkreutz zusammenschlugen
Ermittlungen gegen Rechtsanwalt der islamistischen Szene in Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2014 12:22 Uhr von Memphis87
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Komisch, warum empört sich hier keiner?

Wenn so was ein Imam gemacht hätte, wären hier schon mindestens 10 Kommentare......
Kommentar ansehen
15.04.2014 12:33 Uhr von jesussiegt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh nein, es würde sich niemand erlauben, denn die würden sehr schnell rauskriegen wer da so böse reagiert hat, ihn/sie besuchen und (selbstverständlich ganz behutsam) mit ihm/ihr reden.
Die Folge wären einige Monate A.U.Bescheinigung. Wer will das schon? Ich nicht.
Ganz sicher nicht.
Und was den heiß gelaufenen Mönch betrifft lohnt sich nicht.
Denn bis man weiß was da wirklich passiert ist ist die Sache schon wieder vergessen.
Da finde ich es sogar gut, das man solange nichts sagt. Gerüchten zufolge soll es sogar Frauen gegeben haben, die das ganze für "normal" hielten.
Das wiederum finde ich grauslich!
Beste Grüße
Kommentar ansehen
15.04.2014 12:47 Uhr von Citoya
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Da schaltet man als Frau am besten das Kopfkino sofort aus.

Diese Exorzisten sind Perverse, die in Heiligenkutten stecken. Das ist purer Sadismus. Möge Gott ihnen einen Blitz durch ihre abartigen seelischen Abgründe schicken.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Ordnungsamtsmitarbeiter-Kündigung wegen Lesens von "Mein Kampf" rechtens
Philippinen: High-Heel-Pflicht für Verkäuferinnen und Stewardessen beendet
Juniorwahl der Schüler bringt Grünen 17 Prozent und AfD nur sechs Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?