15.04.14 09:52 Uhr
 1.315
 

England: Krebsdiagnose für beide gesunden Eltern innerhalb von Wochen

Ein Familienvater aus Norwich (England) wurde im Januar 2014 wegen einer Lungenentzündung behandelt. Nach einigen Tests stellte sich dann aber heraus, dass der 53-Jährige Krebs im Endstadium hat.

Er und seine Frau führen nach eigenen Angaben ein sehr gesundes Leben, beide würden weder rauchen noch trinken. Im vergangenen Monat wurde dann auch seine Frau krank, sie schob es auf den Stress, der durch die Erkrankung ihres Mannes entstanden war.

Bei der 50-Jährigen wurde aber daraufhin Bauchspeicheldrüsenkrebs diagnostiziert. Diese Nachricht schockierte ihre drei Kinder sehr, die Ärzte geben dem Familienvater noch rund ein Jahr, bei der Mutter steht eine genaue Prognose noch aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: England, Krebs, Eltern, Erkrankung
Quelle: metro.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2014 10:34 Uhr von omar
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Sollten mal das Wohnhaus auf Asbest und Schimmel utnersuchen. Das ist schon ein merkwürdiger Zufall.
Kommentar ansehen
15.04.2014 10:38 Uhr von mudface
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@omar

Kein Zufall .... England
Kommentar ansehen
15.04.2014 13:21 Uhr von Wurstachim
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Naja bei dem was alles als "Krebs" bezeichnet wird glaube ich das die beiden oder zumindest einer unter dem besonders seltenen auftretenden falle eines "kunstfehlers" (warscheinlichkeit 52%) fehldiagnostiziert wurden

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen
München: Exhibitionist sitzt mit entblößtem Penis in U-Bahn
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?