15.04.14 09:17 Uhr
 323
 

Fußball/FC Bayern München: Rafinha muss drei Spiele aussetzen

Am Samstag sah Bayern Münchens Rechtsverteidiger Rafinha im Spiel gegen Borussia Dortmund nach einer Tätlichkeit an Henrich Mchitarjan die rote Karte.

Der Brasilianer wurde jetzt vom DFB Sportgericht zu einer Sperre von drei Spielen verdonnert.

Der Verein hat dem Urteil zugestimmt. Damit ist es rechtskräftig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bayern, München, FC Bayern München, Urteil, Sperre, Rafinha
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2014 09:24 Uhr von Majo611
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Finde ich zu hart, er hat nicht geschlagen sondern nur ins Gesicht gegriffen. Da gab es bei schlimmeren Fouls schon weniger Strafe.Er macht dies ja nicht jede Woche ...
Kommentar ansehen
15.04.2014 09:37 Uhr von Enny
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Immernoch zu wenig für diesen Irren. Eine komplette Sperre bis zum Ende des Jahres ist angemessener.
Ist ja nicht das erste mal das der Verhaltensauffällig wird. Typisch FC Bauern eben.
Kommentar ansehen
15.04.2014 09:44 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Wie ist doch der liebste Satz bei SN?

Natürlich: sofort ausweisen
Kommentar ansehen
15.04.2014 09:57 Uhr von Bildungsminister
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Man hat am Samstag gesehen, dass die offensichtliche Überforderung der Situation bei dem ein oder anderen FCB-Spieler zu einer Senkung der Hemmschwelle geführt hat. Beim FCB ist man das Gewinnen derartig gewohnt, dass man in Teilen damit überfordert ist, wenn es dann mal anders läuft.

Das was Rafinha dort gemacht hat, war höchst unsportlich, und wäre es der umgekehrte Fall, dann würden hier nun einige härtere Strafen für einen vermeintlichen BvB-Spieler fordern.

So etwas gehört sich einfach nicht und es ist auch komplett unnötig. Das mag es in der Kreisklasse geben, aber als Profi sollte man es dann doch besser wissen.
Kommentar ansehen
15.04.2014 09:59 Uhr von derNameIstProgramm
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde die Sperre ganz ok. Rafinha muss sich da einfach mehr im Griff haben, und ist gerade bei dem Gegner Wiederholungstäter. Drei Spieltage Sperre passt daher recht gut.

Und mal ehrlich, die tut keinem weh. In der BuLi ist es eh egal, und für die CL und den DFB Pokal steht er damit ja ausgeruht zur Verfügung.

@Bildungsminister
"Beim FCB ist man das Gewinnen derartig gewohnt, dass man in Teilen damit überfordert ist, wenn es dann mal anders läuft."

Woran machst du das fest? An den 18 zu 14 Fouls?

" und wäre es der umgekehrte Fall, dann würden hier nun einige härtere Strafen für einen vermeintlichen BvB-Spieler fordern."

kann sein, kann auch nicht sein. Das ist das tolle am Konjunktiv...

"So etwas gehört sich einfach nicht und es ist auch komplett unnötig. Das mag es in der Kreisklasse geben, aber als Profi sollte man es dann doch besser wissen."

Absolut richtig.

[ nachträglich editiert von derNameIstProgramm ]
Kommentar ansehen
15.04.2014 11:16 Uhr von Bildungsminister
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"kann sein, kann auch nicht sein. Das ist das tolle am Konjunktiv..."

Nein, das ist ganz gewiss kein Konjunktiv. Das ist Fakt. Dazu muss man sich nur ähnliche oder artverwandte Themen ansehen. So etwas lehrt uns die Erfahrung. Und es wäre nur ehrlich, wenn man sich wenigstens eingesteht, dass man so reagieren würde. unsere FCB-Fans hier sind genauso schnell dabei gegen den BvB auszuteilen oder sich an Vorfällen zu ergötzen, wie im umgekehrten Fall genauso. Das ist ja nun auch kein Glaskugellesen, sondern lässt sich recht leicht nachhalten.

"Woran machst du das fest? An den 18 zu 14 Fouls?"

Versuche doch einfach mal sachlich zu bleiben. Es geht hier um dieses eine Spiel, und ich mache es daran fest, dass die Fouls oder die teils harte Gangart, gen Ende dieses einen Spiels merklich zugenommen hat. Gemündet ist es dann in der groben Unsportlichkeit von Herrn Rafinha, der offensichtlich derartig frustriert war, dass er diesen Frust am Gegner auslässt.

Und bevor hier wieder alle Kaffesatzlesen betreiben - Nein, ich sage nicht, dass alle FCB-Spieler so sind oder auch nur an diesem Samstag so waren. Ich spreche hier von einzelnen Individuen!
Kommentar ansehen
15.04.2014 11:47 Uhr von GroundHound
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Zuerst mal das Wichtigste: Der Dortmunder Spieler wird keine bleibenden Schäden davon tragen.
Wer gesehen hat, wie hart die Dortmunder Rafinha angegangen sind, kann seine Reaktion gut nachvollziehen.
Trotzdem muss er sich natürlich besser unter Kontrolle haben.
Kommentar ansehen
15.04.2014 12:30 Uhr von derNameIstProgramm
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Bildungsminister
"Versuche doch einfach mal sachlich zu bleiben"

Dito. Wie ich bereits geschrieben habe, was Rafinha gemacht hat war nicht ok. Du sprichst aber nicht nur von Rafinha, sondern von "in Teilen". Das ist deutlich mehr, und daher habe ich mich gefragt woran du das festmachst.

"dass die Fouls oder die teils harte Gangart, gen Ende dieses einen Spiels merklich zugenommen hat"

Naja, das spiegelt sich aber nicht in den Karten wider, außer eben bei Rafinhas. Wenn andere Teams von Anfang so spielen nennt man das Kampfgeist, und wird übrigens Woche für Woche von jedem Gegner der Bayern gefordert. Wieso dürfen die Bayern sowas bei einem 0:3 Rückstand nicht auch zeigen, ohne gleich als gefrustet bezeichnet zu werden?

Ich denke übrigens, dass das Spiel generell härter geworden ist gegen Ende, aber von beiden Seiten. Nicht umsonst hat der DFB bei der Sperre von Rafinha festgestellt, dass dieser sein Foul "nach einer zuvor an ihm begangenen sportwidrigen Handlung" begangen hat.
Kommentar ansehen
15.04.2014 22:07 Uhr von Alanya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So schlimm war es ja nun nicht

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?