14.04.14 20:32 Uhr
 1.861
 

Ukraine-Krise: Russland provoziert mit Atomraketentest

Durch die ständigen Auseinandersetzungen zwischen pro-russischen Separatisten und Regierungstruppen, ist die Ukraine zum Pulverfass geworden. Ausgerechnet in dieser Situation testet Russland seine neue Interkontinentalrakete des Typs RS-24.

Die Rakete vom Typ RS-24-Jars kann mit Atom-Sprengköpfen bestückt werden und ist in der Lage, den geplanten US-Abwehrschild zu umgehen. Sie soll zukünftig die veralteten Topol-Raketen ersetzen. Der Russland-Experte Stefan Meister sieht in dem Test eine klare Botschaft: "Wir sind zu allem bereit".

Besonders in den baltischen Staaten sowie in Polen und Schweden ist man in großer Sorge, dass die Situation tatsächlich eskalieren könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Apophis_83
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Test, Krise, Ukraine, Atomrakete
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2014 20:32 Uhr von Apophis_83
 
+18 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.04.2014 20:41 Uhr von el_padrino
 
+27 | -17
 
ANZEIGEN
Ein klares Signal an die Faschisten vom Maidan. Oder ein schon lange geplanter Test,den die westlichen "Medien" gerne aufgreifen um die Russen wieder mal als die Bösen darzustellen.
edit: Laut Wikipedia ein schon länger angekündigter Test.

[ nachträglich editiert von el_padrino ]
Kommentar ansehen
14.04.2014 20:55 Uhr von einerwirdswissen
 
+27 | -6
 
ANZEIGEN
Da der Test seid fast 10 Monaten angekündigt war,ist dies nur eine weitere Propaganda der Pro-Westlichen Medien.
Wichtig ist aber dabei zu erklären, dass Russland den US-Abwehrschirm,welchen die USA unbedigt in Europa aufbauen müssen,da sie ja seid Jahren so von Russland bedroht werden,umgehen muss um Ihre Abwehrfähigkeit bei zu behalten.
Was nützen mir Waffen zur Verteidigung,wenn ich sie nie zum Einsatz bringen kann!

[ nachträglich editiert von einerwirdswissen ]
Kommentar ansehen
14.04.2014 21:29 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+12 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.04.2014 21:51 Uhr von ElChefo
 
+4 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.04.2014 22:11 Uhr von ms1889
 
+2 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.04.2014 22:36 Uhr von Rechtschreiber
 
+4 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.04.2014 22:38 Uhr von Gizmo1982
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
@ms1889: Nun klapp mal dein Märchenbuch wieder zu. :D
Kommentar ansehen
14.04.2014 22:42 Uhr von TausendUnd2
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Die Jars werden (wie längst im Voraus geplant) schon seit Dezember getestet, da existierte noch keine Krim-Krise.
(http://rt.com/...)

Über 7000 km von Kiew entfernt! Auf Kamtschatka! Im Pazifik!
Kommentar ansehen
14.04.2014 22:43 Uhr von Apophis_83
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ hostmaster

Danke für den hinweis ich lass es ändern stand leider schon so falsch in der quelle :( .
Kommentar ansehen
14.04.2014 22:52 Uhr von TausendUnd2
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@bleibcool
KFOR, EUFOR, ISAF?
Kommentar ansehen
14.04.2014 23:01 Uhr von Apophis_83
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@ TausendUnd2

Richtig aber in anbetracht der gegenwärtigen Situation wäre seitens Russland etwas Fingerspitzengefühl durchaus angebracht gewesen.
Kommentar ansehen
14.04.2014 23:25 Uhr von magnificus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Eher nicht.
Die politisch, wirtschaftliche Situation lässt das gar nicht zu.
Russland ist nicht der Iran oder Jugoslawien. Nicht mehr.
Säbel rasseln geht nur zu zweit!

Und wer zuerst zieht, muss mit Reaktionen rechnen.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
15.04.2014 00:16 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@el_padrino

Naja, man bereitet auch nicht von heute auf morgen die Annektierung der Krim und die Ausnutzung der Ukrainischen Aufstände vor.
Kommentar ansehen
15.04.2014 04:15 Uhr von doc23
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Da wäre es doch mal wieder Zeit sich "Wargames" und "The Day after" anzuschauen...

Am Ende gewinnt KEINER!

Egal, wer nun Aggressor, welche Ambitionen von welchem Staat verfolgt werden oder ob mal mit aller Gewalt eine Teilung eines Staates verhindern will. Die Mauer und Grenze wurde in den 60ern auch zur Verhinderung eines Ost-West Konfliktes gezogen. Für die USA gilt, Hauptsache nicht auf eigenen Boden. Die EU ist der USA politisch eh ein Dorn im Auge.
Ich für meinen Teil habe nicht genug Patriotismus, weder für Weltpolizei und Weltherrschaft anstrebenden USA noch für den zurück zur alter UDSSR strebenden Putin meinen Kopf hinzuhalten. Ob ich nun mit Dollar zahle oder Wodka trinke, ich will meine Kinder aufwachsen sehen, auch wenn es nicht im europäischen Standard sein würde.
Kommentar ansehen
15.04.2014 11:51 Uhr von mort76
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
...und schon landet die Meldung im BILDblog:
http://wahrheitueberwahrheit.blogspot.de/...
Kommentar ansehen
15.04.2014 13:38 Uhr von richiek.
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Naja die Amies haben ja mit ihren Abwehrschild, das Primärziel von den USA nach die EU verlegt. So können sie provozieren ohne als Ziel zu dienen. LOL und die dummen EU Bürger wählen ihre Handlanger.
Kommentar ansehen
15.04.2014 14:04 Uhr von mort76
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
benjaminix,
diese Masche hat beim gewünschten Syrien-Krieg ja auch schon nichtmehr gezogen.
Mir scheint, daß Propaganda heute nicht mehr so recht zu funktionieren scheint...
Kommentar ansehen
15.04.2014 18:11 Uhr von ElChefo
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Januskopf

"Naja, die Frage war wohl eher rhetorisch gemeint, oder? Die NATO-Truppen ergäben eine lange Liste... "

Na, dann hau mal raus.


Zeus35

"Warum darf Russland nicht auf der Krim das tun was Deutschland am Hindukusch ganz normal für sich in Anspruch nahm?"

Welche Rohstoff- und Geldinteressen hat den Deutschland in Afghanistan verfolgt? Welche Landesteile wurden denn annektiert?
...wird ja immer lustiger hier.
Kommentar ansehen
17.04.2014 12:39 Uhr von HeltEnig
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@benjaminx:

Keine Sorge die meisten die ich kenne ignorieren schon sämtliche Nachrichten bzw bemühen sich ihren eigenen Kopf zu behalten und sich von der Medienwäsche nicht kirre machen zu lassen.

Diese kriegsgeile Rhetorik prallt bei den meisten eiskalt ab, die Geschehnisse des zweiten Weltkrieges sind den meisten eben doch noch im Gedächtnis und sei es durch Erzählungen von Onkels, Tanten, Großeltern oder Eltern.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?