14.04.14 20:01 Uhr
 3.219
 

Schweden: Flugzeugpassagiere blockieren Ausweisung eines kurdischen Flüchtlings

Eigentlich sollte am heutigen Montag ein Flugzeug vom schwedischen Flughafen Stockholm aufsteigen, um in den Iran zu fliegen, aber daraus wurde nichts. Die Passagiere hatten mitbekommen, dass sich an Bord ein kurdischer Flüchtling befand, der ausgewiesen werden sollte. Das wollte man verhindern.

Die aufgebrachten Fluggäste weigerten sich, ihre Sicherheitsgurte anzulegen, wodurch es den Piloten unmöglich gemacht wurde, das Flugzeug zu starten. Der Flüchtling wurde zurück in eine Asylunterkunft gebracht, wo er zwei weitere Wochen bleiben darf.

Der Mann floh 2012 aus dem Iran. Er ist in Schweden verheiratet und hat zwei Kinder. Bei der Ausweisung hätte er seine Familie in Schweden zurücklassen müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flugzeug, Protest, Flüchtling, Schweden, Passagier, Ausweisung
Quelle: www.ibtimes.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2014 20:08 Uhr von tehace
 
+30 | -6
 
ANZEIGEN
aufgeschoben ist nicht aufgehoben
Kommentar ansehen
14.04.2014 20:18 Uhr von Samsara
 
+24 | -19
 
ANZEIGEN
#Hat er Raubüberfälle begangen oder eine Frau vergewaltigt?#

Natürlich nichts von beidem! So etwas würde doch ein Kurde nie machen!

/ironie off
Kommentar ansehen
14.04.2014 20:53 Uhr von Schlaumi
 
+19 | -18
 
ANZEIGEN
Ich fand die Aktion Klasse. Wenn ich mir vorstelle, dass ich meine Kinder und meine Frau alleine zurücklassen müsste. Ich mag gar nicht drüber nachdenken.
Kommentar ansehen
14.04.2014 21:07 Uhr von Elchmeister
 
+12 | -21
 
ANZEIGEN
Sehr coole Aktion!
Kommentar ansehen
14.04.2014 21:25 Uhr von DoJo85
 
+23 | -14
 
ANZEIGEN
Machine extra für ihn chartern. Die Rechnung an die Passagiere schicken, die die Rückführung verhinderten. Dann tun sie sowas nie wieder.
Kommentar ansehen
14.04.2014 21:50 Uhr von ms1889
 
+5 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.04.2014 21:51 Uhr von Homeland
 
+14 | -14
 
ANZEIGEN
Die Maschine Richtung Iran war voll Immigranten die nur ihr Landsmann beschützt haben darum würde ich die gleich mit abschieben oder wer fliegt zu der Jahreszeit und bei der Krise in dem Iran !!!!

@ms1889

Dann sollen sie sich ein Land aussuchen was sie haben will ganz einfach.


[ nachträglich editiert von Homeland ]
Kommentar ansehen
14.04.2014 22:45 Uhr von Petaa
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Familienväter die wahrscheinlich versuchen sich ehrlich ein neues Leben aufzubauen werden raus geschmissen und bei uns wird sogar noch der asozialste Bodensatz mit Samthandschuhen gestreichelt.

Irgendwas läuft da sowohl bei uns als auch in Schweden falsch.
Kommentar ansehen
14.04.2014 22:50 Uhr von shadow#
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Seine Frau und Kinder haben eine Aufenthaltsgenehmigung und er kann jederzeit auch eine beantragen - allerdings bitte vom Iran aus. Denn das ist für einen vor Verfolgung geflohenen Kurden mit Sicherheit ein sicheres Drittland...
Und würde er nicht wiederkommen und sich überhaupt nicht wieder melden, würde das nur zeigen dass es ihm im Iran besser viel besser gefällt und er gar kein Asyl gebraucht hat, ebenso wie ein Kurztrip nach Norwegen zweifelsfrei beweist, dass seine Kinder auch ohne ihn überleben können.
Die spinnen, die Schweden!
Kommentar ansehen
15.04.2014 01:04 Uhr von Dracultepes
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Da hat Schweden ihm Geraten von Norwegen aus den Antrag zu stellen, dieser wurde abgelehnt, und danach behauptet, dass diese 2 Woche zeigen, dass die Kinder ohne ihren Vater auskommen können.

Ziemlich pervers. Von Straftaten steht in keiner Quelle was, nur von ****** Regierungsmitarbeitern.
Kommentar ansehen
15.04.2014 02:50 Uhr von Karlchenfan
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn das wirklich so gelaufen ist,wie Dracultepes das aufgeführt hat,ist das eine allerübelste Nummer.Einen Unbescholtenen Familienvater so über den Leisten ziehen...
Wenn sie das mit irgend ´ner kriminellen Dreckstype machen,weil man den anders nicht bekommt,dann würde ich auch sagen Chapeau,Al Capone haben sie schließlich auch nicht wegen Mordes sondern wg.Höneßias bekommen.Aber so mit einem Unbescholtenen,das ist extrem link.
Kommentar ansehen
15.04.2014 03:55 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Karlchenfan
Wenn man den Namen googelt, dann findet man ein der zwei Artikel dazu. So scheint es abgelaufen zu sein.


Ja wenn das so stimmt, dann finde ich das übel.
Kommentar ansehen
15.04.2014 07:30 Uhr von langweiler48
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn man sich die Befürworter und die Gegner der obigen Kommentare und ihrer + und – Bewertung anschaut, kann man nur feststellen, dass die Welt nicht mehr heil ist.

Ein Mann, der unbescholten 2 Jahre mit Frau und Kinder lebt, verwehrt man ein Bleiberecht. Andere, die sich ein Bleiberecht erschlichen haben, kriminell sind, die dürfen bleiben.

Es gibt auch einen, dessen Kommentar aus fairen Gründen und den man als Hetze beurteilen muss, gelöscht werden sollte, da er schreibt

Zitat:

Die Maschine Richtung Iran war voll Immigranten die nur ihr Landsmann beschützt haben darum würde ich die gleich mit abschieben oder wer fliegt zu der Jahreszeit und bei der Krise in dem Iran !!!!

Zitat ende:

Solch einem Man wie dem User @Homeland, gehören die Kinder entzogen, damit er weiß, wie ein Leben ohne seine geliebten Kindern ist. Ich hoffe nur, dass er keine hat, denn bei dieser Einstellung wird in der Erziehung der Kinder einiges schief laufen.
Kommentar ansehen
15.04.2014 10:53 Uhr von psycoman
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Polizei hinein, alle Passagiere wegen Behinderung der Justiz verhaften und gut ist.

@ms1889:
"schweden war noch nie sehr ausländerfgreundlich...schweden zeigt aber auch das damit das sie keine soziale intigrietät haben."

Das ist Quatsch. Gerade die Schweden sind recht liberal, haben viele Flüchtlinge aus dem Irak und anderen Ländern aufgenommen, die dort durch Raubüberfälle und Vergewaltigungen auffallen.

Die Behörden werden den Mann nicht ohne Grund ausweisen wollen, aber es kann natürlich passieren, dass es auch einmal den falschen trifft. Wenn die Behörden den Mann nicht als Flüchtling oder Verfolgten sehen, ist es völlig legitim ihn zurück zu schicken.
Kommentar ansehen
15.04.2014 12:51 Uhr von heinzinger
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
"Die aufgebrachten Fluggäste weigerten sich, ihre Sicherheitsgurte anzulegen, wodurch es den Piloten unmöglich gemacht wurde, das Flugzeug zu starten."

Aha, wahrscheinlich ertönt sonst den ganzen Flug über so ein Bing-Ton beim Piloten und die Lampe mit dem Anschnall-Symbol blinkt im Cockpit ;-)
Kommentar ansehen
20.04.2014 20:13 Uhr von DieHunns
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ psycoman

Ein guter Freund von mir ist Schwede, und lebt auch in Schweden. Nein, er ist kein Migrant, sondern Schwede halt .. blond ;) .. ) und sowas, wie du sagst, hab ich von ihm noch nie gehört, musst wohl in Deutschland mehr wissen, als er in Schweden direkt, oder hab ich dich da nur falsch verstanden? Bitte um Antwort :D

[ nachträglich editiert von DieHunns ]
Kommentar ansehen
21.04.2014 23:06 Uhr von Wolfskind.eXe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Behörden werden den Mann nicht ohne Grund ausweisen wollen, aber es kann natürlich passieren, dass es auch einmal den falschen trifft."

Richtig, aber wenn der Grund lauter wäre würde man ihn nicht verschweigen.

Bei so bestimmten Leuten, die wie immer ihre rassistischen Parolen raushauen bekomme ich einfach das kotzen. Eigentlich kann man nur Mitleid mit so armen Seelen wie euch haben. Aber ich bin auch nur ein Mensch und es fällt nicht leicht.

Ihr nennt euch Christen, zumindestens einige argumentieren häufig so? Schon mal von den 10 Geboten gehört? Du sollst deinen nächsten lieben wie dich selber? Das schließt deinen Feind mit ein. Egal wen du dazu bestimmst oder wer dir von außen als solcher indokriniert wird.

Am besten fängt man immer ganz klein an, also bei sich selber. Zeigst du auf den moslem, zeigen wie viele Finger auf dich selbst zurück? Anhand der Kommentare kann jeder erklennen, ihr habt mit allem angefangen. Aber mit nichten seit ihr bei euch selber. Solch einen verblendeten Rassismus erlebe ich in der Realität zum Glück selten. Das liegt mitunter daran das diese Menschen hier im Internet weniger darauf achten müssen was für auswirkungen ihr Aussagen auf ihr eigenes soziales Umfeld haben. Hier kann man einfach raushauen, hier kann jeder jeder sein wenn er will. Ihr könntet demnach soviel sein, und ihr entscheidet euch für etwas so offenkundig armseeliges wie pauschalen Rassismus? Ich kanns nur wiederholen: Armseelig.

Ich kann jeden verstehen der zum Beispiel Probleme mit ausländischen Gruppierungen hat und diese auch ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen äußert. Aber, das macht ihr ja nicht. Ihr scheint keine Probleme zu haben, und wenn redet ihr nicht darüber. Ihr tragt nur purer Hass nach außen, oder aber Verachtung.
Ihr haltet euch für besser? Merkt man an euren Kommentaren. Sowohl das ihr euch dafür haltet als auch das ihr es nicht im geringsten seit.

Ihr habt scheinbar so wenig Ahnung von der Welt, von Menschen und auch von euch selber wollt ihr scheinbar nicht viel wissen. Ich kann das nur betrauern. Da fällt mir schon Wut schwer. Sowas kann einem fast nur noch Leid tun. Die die gemeint oder nicht gemeint sind wissens schon bescheid. Ich hätte wie immer gerne ein Minus pro anwesenden Rassist oder Moslemhasser.

Schon mal aufgefallen das die meisten Moslemhasser überhaupt nichts über den Islam wissen?^^ Wahrscheinlich wissen die über das Christen- oder das Judentum auch nicht viel mehr. Blind vor Hass, ist nicht nur ein hohles Sprichwort. Mal zu Herzen nehmen, Jungs ;=)

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?