14.04.14 15:07 Uhr
 923
 

Enthüllungsbuch behauptet, ADAC manipuliere schon lange Zahlen

Autor Alfons Kifmann betont in seinem Buch "Die gelbe Gier", die enge Verbindung zwischen ADAC und Autoindustrie, dadurch würden insbesondere die Pannenstatistiken verfälscht werden.

Der Zahlenbetrug gehe schon bei den Mitgliedern an. Über 400.000 Mitglieder zahlen keinen Beitrag, werden aber trotzdem als solche in den Statistiken geführt.

Das sei vor allem der Lobbyarbeit der Organisation geschuldet. Man wolle den Eindruck einer politischen Macht vermitteln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: senden
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: ADAC, Zahlen, Enthüllungsbuch, Alfons Kifmann
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Muslime sind bei der Flüchtlingshilfe engagierter als Christen
USA: Kinos führen aus Protest gegen Donald Trump wieder "1984" auf
Berlin: Nacktbilder-Ausstellung in Wahlkreisbüro von Gregor Gysi zu sehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2014 15:20 Uhr von Darkman149
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Mir ist das ziemlich egal wie viel beim ADAC betrogen und gelogen wird. Ich bin mir sicher andere Organisationen tun dies mindestens genau so. Die sind nur schlau genug sich nicht erwischen zu lassen.

Ich persönlich bin im ADAC damit mir bei einer Panne schnell geholfen wird. Und darin ist der ADAC meiner Erfahrung nach super. Bei z.B. der Wahl meiner Reifen verlasse ich mich eher auf die Aussage der Werkstatt meines Vertrauens. Damit habe ich bisher noch immer richtig gelegen.
Kommentar ansehen
14.04.2014 15:49 Uhr von Kanga
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
was interessiert mich..was die in ihrem heft für zahlen schreiben..
die sollen kommen wenn ich mit der Karre irgendwo stehe...mehr nicht..und das hamse bis jetzt immer...
Kommentar ansehen
14.04.2014 16:02 Uhr von MarkiMork