14.04.14 15:07 Uhr
 926
 

Enthüllungsbuch behauptet, ADAC manipuliere schon lange Zahlen

Autor Alfons Kifmann betont in seinem Buch "Die gelbe Gier", die enge Verbindung zwischen ADAC und Autoindustrie, dadurch würden insbesondere die Pannenstatistiken verfälscht werden.

Der Zahlenbetrug gehe schon bei den Mitgliedern an. Über 400.000 Mitglieder zahlen keinen Beitrag, werden aber trotzdem als solche in den Statistiken geführt.

Das sei vor allem der Lobbyarbeit der Organisation geschuldet. Man wolle den Eindruck einer politischen Macht vermitteln.


WebReporter: senden
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: ADAC, Zahlen, Enthüllungsbuch, Alfons Kifmann
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert
Jugendwort des Jahres ist "I bims"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2014 15:20 Uhr von Darkman149
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Mir ist das ziemlich egal wie viel beim ADAC betrogen und gelogen wird. Ich bin mir sicher andere Organisationen tun dies mindestens genau so. Die sind nur schlau genug sich nicht erwischen zu lassen.

Ich persönlich bin im ADAC damit mir bei einer Panne schnell geholfen wird. Und darin ist der ADAC meiner Erfahrung nach super. Bei z.B. der Wahl meiner Reifen verlasse ich mich eher auf die Aussage der Werkstatt meines Vertrauens. Damit habe ich bisher noch immer richtig gelegen.
Kommentar ansehen
14.04.2014 15:49 Uhr von Kanga
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
was interessiert mich..was die in ihrem heft für zahlen schreiben..
die sollen kommen wenn ich mit der Karre irgendwo stehe...mehr nicht..und das hamse bis jetzt immer...
Kommentar ansehen
14.04.2014 16:02 Uhr von MarkiMork
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ganz groß haben VW und OPEL die gelben Engel "gefördert", sonst wären viele ihrer .... sorry, Schrottlauben, nicht so gut weg gekommen. Denn in anderen Tests haben die fast immer deutlich schlechter abgeschnitten als beim ADAC oder STIFTUNG BESTECHUNGSTEST äh, oder so ^^

Aber die waschen medial ihre Hände in Unschuld und haben ja schon gleich bei Erscheinen des Skandals verlauten lassen "Wir wissen von nix und hatten damit nix zu tun."

Ein Spruch den man oft in Agenten-Filmen hört :-D

Letztendlich ist es aber scheiß egal, denn das was der ADAC machen soll, macht er bestens! Und auch ich werde weiterhin beim ADAC bleiben, denn mich hat er in über 20 Jahren nie hängen lassen!

[ nachträglich editiert von MarkiMork ]
Kommentar ansehen
14.04.2014 16:53 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Der ADAC beschäftigt 8600 Mitarbeiter.
- 300 machen Pannenhilfe,
- 10 verwalten die Zahlungseingänge
die anderen 3290 manipulieren die Zahlen und erfinden die allerschönsten kreativen Statistiken.
Kommentar ansehen
14.04.2014 16:54 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommt er ein wenig zu spät, der Gute...

Wird wohl nicht so der Bestseller werden.
Kommentar ansehen
15.04.2014 07:59 Uhr von Azrael_666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar, war ein offenes Geheimnis. Nur weil jetzt ein paar Naive aufgewacht sind, ist das noch lange keine "Neuigkeit".

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten
AfD nach Jamaika-Aus: "Merkel ist gescheitert"
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?