14.04.14 14:56 Uhr
 288
 

Herford: Jäger sollen Fotos gewilderter Tiere als Argumentationsbeweis sammeln

Im Kreis Herford sind streunende Haustiere zum Abschuss freigegeben. Die Jäger sollen jetzt Fotos, welche Wildtiere, die von Hunden oder Katzen gerissen oder verletzt worden sind, sammeln.

Damit will der Landesjagdverband Argumente schaffen, die den Abschuss der Tiere rechtfertigen. "Doch ebenso belegt der tote Singvogel, den Nachbars Katze vor der Haustüre abgelegt hat, den Schaden durch Stubentiger in der heimischen Fauna,"erklärt der Jagdverband.

Tierschützer argumentieren dagegen, das der Tierhalter den Fehler macht und nicht das Tier.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Jäger, Tiere, Dokumentation, Herford, Jagdverband
Quelle: www.nw-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Hitlercode auf Kinderkarussell
Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2014 15:19 Uhr von MarkiMork
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Dafuq?
Dann doch bitte vorher die ganzen Politiker und Beamten abknallen, welche zur illegalen Treibjagd in fernen Ländern Urlaub machen. Denn genau diese Leute fordern solche Methoden!
Kommentar ansehen
14.04.2014 16:43 Uhr von atrocity
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Katzen sind nun mal Raubtiere. Wer seine Katze in der Nähe von gefährdeter Natur ins freie läst macht seiner Katze eine Freude. Den Vögeln, Eidechsen, Kleinsäugern etc aber sicher nicht.
Kommentar ansehen
14.04.2014 17:50 Uhr von auru
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das machen Katzen (auch Wildkatzen) schon so lange es Katzen gibt.
Vögel, Eidechsen und Mäuse sind davon nicht ausgestorben, auch wenn mir die Vögel von klein an immer leid taten, wenn nur noch ein Haufen Federn am Boden lag.
Kommentar ansehen
14.04.2014 22:56 Uhr von Gizmo1982
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wieviele Vögel werden jedes Jahr auf Malta von Menschen gefangen oder geschossen?! Das interessiert hier keinen. Was für dumme Arschl... !
Würde ein Jäger mein Tier erschiessen, dann würde es ne Tracht prügel setzen.
Kommentar ansehen
15.04.2014 09:25 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Heutzutage sind Jäger genauso Lustmörder, wie die Bonzen, die ihr Geld ausgeben, um in anderen Ländern unschuldige Tiere ab zuknallen, einfach um zu töten damit sie einen gewissen Kick erleben.

Wenn eine Katze einen Vogel fängt, ist diese krank. Was macht also die Katze. Sie gibt nur Sterbehilfe. Meine jüngste Katze hat mir in der letzten Woche auch 2 Vögel in die Wohnung gelegt. Außerdem 2 Eidechsen. Die lebten aber noch. Die habe ich ihr entwendet und als ich bemerkte, dass sie nur geringfügig verletzt waren, habe ich sie an einem „sicheren“ Platz wieder frei gelassen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurz vor Weihnachten: Amazon-Mitarbeiter streiken in zwei Versandzentren
Batman-Film mit Ben Affleck wird noch vor "Justice League 2" gedreht
Boxen: Wladimir Klitschko gegen ungeschlagenen Briten Joshua am 29. April 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?