14.04.14 14:36 Uhr
 504
 

Scientology/Narconon: Sekte beschwert sich über zu detaillierte Anklageschrift

USA: Das zu Scientology gehörende Drogenrehabilitationszentrum Narconon ist im Fokus zahlreicher Klagen (ShortNews berichtete). So auch in Nevada, wo Anwalt Ryan Hamilton eine Familie vertritt.

Nachdem Hamilton in seiner Klage die Geschichte von Narconon, mitsamt der vielen Betrügereien detailliert belegt, und mit Referenzen von Aussagen in anderen Fällen versehen hat, kam ein erstaunlicher Zug der Scientology-Anwälte.

Die Scientology-Anwälte beschwerten sich, dass Hamiltons Anklageschrift zu ausführlich und zu lang sei. Hamilton konterte umgehend und legte dar, dass seine Klage, innerhalb der gesetzlichen Richtlinien, ein bizarres, ausgeklügeltes Betrugsschema beschreibt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Scientology, Sekte, Narconon
Quelle: tonyortega.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro
Bonn: Shitstorm für den Staatsanwalt
Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2014 16:19 Uhr von HamburgerJung200
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ohh das wundert mich nicht, denn die Organisation ist so ausgelegt, daß sie ständig Fakten fordern wenn man etwas über die Organisation schreibt. Dann ist das GESCHREI RIESENGROß.

Doch liefert man dann Fakten die bis ins Detail, minuziös aufgeschrieben wurden, die auch noch der Wahrheit entsprechen, dann heißt das " Wir wurden in die Enge getrieben"

Dann sind auf einmal die langersehnten Fakten nicht mehr gut, weil sie zu lang und zu Wahr sind.

Das ist die Taktik der zur Sekte gewordenen Organisation. Auch wenn es so offensichtlich ist, das sogar Blinde es sehen können, und man es sogar anfassen kann, steht die Organisation da und versucht mit allen Mitteln zu behaupten das man es weder sehen noch anfassen kann.

"Leugnen Sie alles" ........ist einer der Leitsätze der Organisation.

Doch genau diese Art zu handeln, ist der Grund warum so viele Mitglieder austreten, und sich diese immer kleiner werdende Organisation, immer mehr ins Nimmerland katapultieren wird.

Verstanden haben die das DEFINITIV NICHT !

Sieht man sich Europa an, ist die Scientology Organisation schon lange, langsam aber sicher am sterben. Der Einfluss den Sie hat ist noch nicht mal der Rede wert.
Eine Existenz die sich nur noch hält auf Kosten der paar Restposten Mitglieder.

Eigentlich ist der wahre Zustand der Organisation schon lange in der nähe von Nicht-Existenz, doch auch dies hat man noch nicht ganz mitbekommen in den verschiedenen Organisationen.

Ganz zu schweigen von den Mitarbeitern und den Hard Core Mitgliedern die sich weitaus unterhalb von Nicht-Existenz befinden.

Da fällt mir ein Spruch eines Dichters ein " Gerechtigkeit wird uns schon richten. Außer den Dummen, der richtet sich schon selbst."

[ nachträglich editiert von HamburgerJung200 ]
Kommentar ansehen
14.04.2014 18:11 Uhr von LuisedieErste
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
heult doch...;-)

ist nicht wahr: selbst spioniert Scientology illegalerweise Leute aus und diffamiert die aber wenn da jemand mit einer legalen ausführlichen Anklageschrift kommt, dann wird gejammert

wann kommt denn die Kanada-Nummer: da hat Narconon gedroht, Bankrott anzumelden, um die Opfer mit einem Deal abzuspeisen

oder die Texas-Nummer: wir sind eine Religion, wir sind ein Business, und wenn das nicht funktioniert ist Texas nicht zuständig...?

echt...
Kommentar ansehen
17.04.2014 12:32 Uhr von mammamia
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Offenbar hatder Anwalt Texte, wie sie in Short News zu Scientology/Narconon auftauchen, zusammengestellt...kein Wunder haben die Anwälte von Narconon keine Lust all diesen Stuss in ihrem Schriftsatz dann korrigieren zu müssen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?