14.04.14 13:48 Uhr
 403
 

"Berühre Dich selbst": Kampagne gegen Brustkrebs mit Busen-Selfies

Chrissy Amphlett wurde als Sängerin der "Divinyls" und mit dem Song "I Touch Myself" berühmt. Als sie an Brustkrebs erkrankte, startete sie eine Kampagne, um Frauen zur Vorsorge zu bewegen.

Unter dem Motto "Berühre Dich selbst" sollen sich Frauen selbst abtasten und das dazugehörige Selfie ins Netz stellen.

Amphlett verlor ihren Kampf jedoch: Sie starb am 21. April 2013 an der Krankheit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Busen, Kampagne, Brustkrebs, Chrissy Amphlett, Selfy, Divinyl, I Touch Myself
Quelle: www.netmoms.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer
Greenpeace-Test: Mindesthaltbarkeit bei Lebensmittel weit überschreitbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2014 16:54 Uhr von Schmollschwund
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das las ich mir ja noch gefallen, aber spätestens, wenn die Darmkrebs- oder Hodenkrebs-Selfies kommen....dann... naja... ;)
Kommentar ansehen
14.04.2014 16:58 Uhr von blade31
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Vorsorge ist ja ok aber warum muss man denn bitte alles ins Internet stellen?
Kommentar ansehen
14.04.2014 19:44 Uhr von Samsara
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tits or GTFO!
Kommentar ansehen
14.04.2014 22:51 Uhr von Rechtschreiber
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Busen-Masturbation? Was haben diese perversen Säcke immer mit ihren Masturbations-Bildern?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?