14.04.14 12:59 Uhr
 608
 

Braunau: "NS-Zone"-Aufkleber zu bevorstehendem Adolf-Hitler-Geburtstag

Adolf Hitler wurde in dem österreichischen Ort Braunau am Inn geboren und zu jedem Geburtstag des Diktators formieren sich dort Rechtsextreme.

Am 20. April ist es wieder soweit und diesmal haben die Rechten im Ort viele Aufkleber mit folgenden Aufschriften angebracht: "NS-Zone", "Deutschland Multikulti - wir bleiben braun!" oder "Nationale Sozialisten Deutschland".

Die Polizei nennt dies die gewohnten "Vorboten" des Jahrestages: "Es war uns klar, dass was kommt".


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geburtstag, Adolf Hitler, Aufkleber, Rechtsextremer, Braunau
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht
Niederlande: Skandal um Kindermalbuch - Adolf Hitler zum Ausmalen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2014 13:16 Uhr von Sirigis
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kenne Braunau, nicht die Bewohner sind es, die einen solchen Terz veranstalten (ja es mag auch dort ein paar((meist zugezogene)) Führerstalker geben), sondern irgendwelche anreisenden Spinner. Die Mehrheit der dort lebenden Menschen stehen diesem Spektakel eher hilflos gegenüber.
Kommentar ansehen
14.04.2014 13:32 Uhr von Patreo
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das bin ich geneigt zu glauben Sigris mir tuen die Bewohner tatsächlich leid wegen solche ,,Publicity"

[ nachträglich editiert von Patreo ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht
Niederlande: Skandal um Kindermalbuch - Adolf Hitler zum Ausmalen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?