14.04.14 11:46 Uhr
 510
 

Großbritannien: Über 50.000 Euro Strafe für Mann, der günstig Bahn fuhr

Ein Hedge-Fonds-Manager zahlte eine Strafe von rund 51.300 Euro. Der Mann hatte jahrelang den vollen Preis für den Bahnverkehr umgangen.

Seine Strecke führte ihn von Stonegate nach London, er benutzte seine Bezahlkarte, die bereits im Jahr 2008 abgelaufen war, lediglich am Zielort. Dadurch wurden ihm jedes Mal lediglich 8,70 Euro statt der regulären 21,10 Euro angerechnet.

Im letzten November wurde er dann von einem Kontrolleur erwischt.


WebReporter: just.mic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Euro, England, Bahn, Strafe, günstig
Quelle: metro.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2014 12:01 Uhr von Sirigis
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Es gibt so einen Spruch: "Von den Reichen lernt man das Sparen".....ansonsten? Mein Mitleid hält sich in Grenzen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?