14.04.14 11:27 Uhr
 658
 

England: Lehrerin soll jüdischer Schülerin mit Gaskammer gedroht haben

In der Collegiate School im Londoner Norden hat sich vor drei Monaten ein Vorfall abgespielt, der bis heute noch nicht völlig aufgeklärt ist.

Nachdem eine der Schülerinnen aus der Warteschlange in der Mensa heraustrat soll eine Lehrerin das jüdischstämmige Mädchen mit den Worten "Ich schicke dich zurück in die Gaskammer" beleidigt haben. Später soll sich die Lehrkraft für ihren verbalen Ausrutscher entschuldigt haben.

Allerdings wurde bis zum heutigen Tage nicht bekannt, ob Sanktionen gegen die Lehrerin verhängt wurden. Die Schule, die rund 7.200 Euro pro Semester verlangt, gab lediglich bekannt, dass man eine Untersuchung eingeleitet und Rechtsberatung in Anspruch genommen hätte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: England, Schule, Jude, Beleidigung
Quelle: metro.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
Hof: Zwei 21-Jährige wegen Vergewaltigung von Mitbewohnerin zu Haft verurteilt
Vorlage für Film "Die Fälscher": Holocaust-Überlebender Adolf Burger verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2014 11:45 Uhr von erw
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
"jüdischstämmige"

freudscher versprecher? der verfasser scheint selbst zu denken, jüdisch zu sein ist eine volkszugehörigkeit und keine religionszugehörigkeit...

[ nachträglich editiert von erw ]
Kommentar ansehen
14.04.2014 11:51 Uhr von Patreo
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Und mit kreativ ist eine volksverhetzende (in dem Falle antisemitische) Drohung in Verbindung mit einem Genozid gemeint?
In welcher Relation soll die Tat der Schülerin und Reaktion der Lehrerin sein angelthevympyr?

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
14.04.2014 11:55 Uhr von brycer
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@angelthevampyr:
Mal ganz im Ernst: So kacke wie du kann selbst der dümmste Schüler nicht sein.
Du nimmst dir heraus über die Jugend von heute zu lästern, aber hast selbst eine Ausdrucksweise an dir, dass es ´der Sau graust´.
Mit dem D-Zug durch die Kinderstube gerast?
Und so ganz nebenbei bist du also auch der Meinung dass das Judentum keine Religion sondern eine Rasse ist. :-P
Bildungsfern nennt man so etwas.
Kommentar ansehen
14.04.2014 12:15 Uhr von Patreo
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
,,und um zu sehen wie die Jugend heute ist, muss man nur mal vor die tür gehen. oder hier die Nachrichten lesen, wie zb ein 16j fährt betrunken und killt so 7 andere... "

Erstens hast du sehr wohl das Wort Rasse genutzt, unabhängig davon wer daran wie forscht bzw. was auch immer du mit DIE meinst, denn es gibt verschiedene Definitionen vom Judentum auch innerhalb von Juden.

Zweitens wäre die Frage vor welche Tür?
Du wirfst hier mehrere Dinge durcheinander.
Der Fall mit dem betrunkenen Teenager ist nicht in England geschehen, sondern Polen.
Die Schülerin aus England hat nichts Vergleichbares getan, um eine rassistische Morddrohung von einem Lehrkörper zu bekommen.

Deine Argumentation basiert gerade auf der Ebene: Alle gleich schlecht, egal wo und alle gleich bestrafen demnach.
Weil aus einer Warteschlange rauszugehen ja gleichzusetzen ist mit siebenfachen Todschlag.

Ernsthaft?^^
Kommentar ansehen
14.04.2014 12:23 Uhr von Sirigis
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe eine israelische Freundin sie ist Jüdin, ist aber Agnostikerin. Sie ist jüdischer Abstammung, daher ein Mitglied des jüdischen Volkes. Das Judentum steht einerseits für die Volkszugehörigkeit und andererseits für die Glaubenszugehörigkeit, nur mal so zur Info.
Kommentar ansehen
14.04.2014 12:35 Uhr von Patreo
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
,,also wenn ich differenziere bin ich laut deiner Meinung, frei wieder gegeben, ein Rassist. aber auf der anderen seite werf ich alle auf einen haufen und da darfst du, nicht ich, die leute nach ihrer Herkunft trennen... versteh einer wer will. aber Hauptsache man biegt es sich so wie man will. "
Nein du differenzierst nicht, sondern hast ein bereits ad absurdum geführtes Vorurteil gegenüber Jugendlichen.

Du legitimierst eine rassistische Aussage einer britischen Lehrerin als Reaktion auf ein minderes Vergehen eines jüdischen Mädchens durch Gleichsetzung mit dem Missverhalten eines polnischen Jugendlichen, welcher betrunken Menschen getötet hat.
Das ist ein unhaltbar:-)
Das eine steht in keiner Relation zum anderen, betrifft unterschiedliche Kulturkreise, hat völlig verschiedene Ursachen und lässt sich daher nur weit entfernt in Relation bringen, als dass es sich in beiden Fällen um Jugendliche handelte: Ebenso viel, wie der Film Der Junge in dem gestreiften Pyjama und das Plakat vom Heidepark soviel gemeinsam haben, da sie beide innerhalb eines Massenmediums Kinder zeigen.

Welche Motivation du hast diese rassistische Aussage der Lehrerin zu verteidigen ist und bleibt deine Sache.
Wenn du eine pauschalisierende Abneigung gegen Juden hast ist das deine persönliche Sache wie bei:


,,die Juden mal wieder.... "
http://www.shortnews.de/...

,,lol: dann kommts.. nur bei juden wirkt der impstoff einwandfrei, und alle anderen könnten dran sterben.

ne spaß beiseite, wenn das wirklich so hinhaut und alle regierungen der welt zwangsimpfen, wäre die grippe komplett nach 10j ausgestorben. "
http://www.shortnews.de/...

echt lustig das volkchen: mal angenommen in naher zukunft wird eine zeitmaschine erfunden. ein engländer, christ oder so, reist zurück ins jahr 1932, will hitler umbringen um all das böse ungeschehen zu machen. noch bevor der typ abdrücken kann wird er von hinten erschossen, von nem juden der ihn gefolgt ist.
http://www.shortnews.de/...

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
14.04.2014 12:54 Uhr von Patreo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
,,ja so aus den Kontext gerissen ist das natürlich rassistisch"
Nein aus dem Kontext gerissen wäre es, wenn ich keine Quelle angegeben hätte, so aber stimmt jedes Wort von dir und ist als komplettes Zitat übernommen worden.

Genauso wie hier nicht aus dem Kontext gerissen wird, dass du in dem Zusammenhang eine rassistisch motivierte Drohung einer britischen Lehrerin gegenüber einer jüdischen Schülerin versuchst zu verteidigen mit dem Argument, dass besagte Schülerin und ein polnischer Jugendlicher, welcher betrunken mehrere Menschen getötet hat exemplarisch für die Jugend von heute stünden, womit der ,,kreative" Rassismus, wie du ihn hier beschreibst, legitim sei.



,, nur wenn die Israelis immer wieder selber mit bestimmten Nachrichten von sich Werbung machen"
Hier in dieser Nachricht geht es nicht um Israelis, sondern um eine Jüdin.

Das abfällige Kommentar von dir gegenüber Israelis bezog sich aber auf Juden, womit du entweder unwissentlich oder mutwillig unterschlägst, dass über 20 Prozent der israelischen Bevölkerung arabischer Herkunft ist.

, nur wenn die Israelis immer wieder selber mit bestimmten Nachrichten von sich Werbung machen"
Immer? Beleg für diese Aussage:-) Es ist lediglich deine Interpretation der Geschehnisse.
Schreibst du Ähnliches über deutsche, norwegische oder amerikanische Forscher oder deren Ergebnisse?
Warum dann zu dem anderen Thema so negativ? Warum bezogen auf Juden und nicht aus Israelis?


,, dank hitler haben wir nun die Freiheiten alles zu tun bla bla, darf sich keiner wundern wenn Kritik kommt"
Die Kritik kann sich gegen diejenigen richten, die es gesagt haben aber nicht gegen eine komplette Ethnie, wie du es verallgemeinernd tutst
Du nimmst dir das nur zum Anlass
Ähnlich wie auch hier in der Nachricht

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
14.04.2014 13:07 Uhr von Patreo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
,,natürlich, man muss heut zu tage polemisch sein um gehört zu werden"
1) Ist das lediglich deine Aussage, der ich nicht zustimme, da dadurch zuviele Fakten untergehen und dies gerne von extremen Ideologien genutzt wird
2) Legitimierst du damit eben diejenigen die du kritisierst, da dein Verweis auf den Vorfall in Israel seitens der Israelis ebenfalls Polemik war.
3) ,,aber wie gesagt, man kann alles so drehen wie es einen passt. "
Braucht es das eben nicht, da es einfach nachzuweisen ist, dass du die Position der Verteidigung einer antisemitischen Aussage gegenüber einer jüdischen Schülerin übernommen hast.
Deine Argumentation zum Schutze dieser ,,kreativen" Drohung ist der angebliche Zerfall der Jugend mit dem Hinweis eines POLNISCHEN Jugendlichen, der alkoholisiert mehrere Tausend Kilometer entfernt Menschen getötet hat.

Glückwunsch:-)
Du biegst dir die Welt sehr vornehm zusammen abseits von tatsächlichen Fakten oder nachvollziehbarer Relationen.
Sowas nennt man tatsächlich Polemik.
Ob diese nun ideologisch motiviert sei oder nicht.
Fakt bleibt eine nicht gerechtfertigte rassitisch motivierte verbale Attake einer Lehrerin gegenüber einer Schülerin und deine Symphatie zu dieser Handlung

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
14.04.2014 13:21 Uhr von Patreo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Um das Gewinnen wie du es nennst geht es nicht.
Es ist recht einfach zu zeigen, du die Lehrerin, welche eine antisemitische Aussage von sich gegeben hat versuchst zu verteidigen mit einem abstrusen Vergleich bzw. Verweis auf einen Jugendlichen in Polen.
Die weiteren überwiegend ablehnenden (bis hin zum Antisemtischen) pauschalisierenden Aussagen von dir über DIE JUDEN als solchen, tuen ihr Übriges.

Der Geruch der Ausdünste deines Haustieres erscheint mir daher als eine treffende Metapher über Gehalt solch einer Argumentation.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
14.04.2014 13:32 Uhr von Patreo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
,,. fürze und gase zum vergasen haben was gemeinsam"
Eine Aufklärung, die du uns hoffentlich vorenthalten wirst:-)

Zu der eigentlichen NEWS by the way:

Aus der Quelle nur damit keine Zweifeln bestehen: ,, after she jumped the queue in the dining hall."
Das war der Anlass
Kommentar ansehen
15.04.2014 07:43 Uhr von Kostello
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In anderen Ländern werden Juden als Nationalität erfasst. In Deutschland gibt es aber keine Nationalitäten mehr. Mit der Umerziehung wurden den Deutschen das Erkennen von Juden erschwert. Es begibt bestimmte Haplogruppen, die im Judentum vorkommen. Die Haplogruppen haben sich aber früher gebildet, als die Völker. Dann gibt es noch genetische Besonderheiten, die sich in Voksgruppen erhalten. Anhand der Gene kann man schon teilweise bestimmen, von welchen Volk jemand abstammt.

Die Aussage "Ich schicke dich zurück in die Gaskammer" hört sich für mich so an, als ob sie damit ausdrücken will, dass das jüdischstämmige Mädchen sich die Schule nur wegen Entschädigungsgelder leisten kann. Solche Einstellungen werden sich noch öfters in den Gedanken von Menschen auftreten.

[ nachträglich editiert von Kostello ]
Kommentar ansehen
20.05.2014 17:30 Uhr von Schillerlocke
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Patreo

Was regst du dich so auf, du bist doch ami und kein jude, oder ?
Kommentar ansehen
08.07.2014 13:20 Uhr von Patreo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schillerlocke wann und wo habe ich gesagt, dass ich ,,ami" sei?^^

[ nachträglich editiert von Patreo ]

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?