14.04.14 11:02 Uhr
 2.391
 

Fußball: Der FC Barcelona offenbar an Trainer Jürgen Klopp interessiert

Beim kriselnden spanischen Spitzenklub FC Barcelona gibt es offenbar Überlegungen, Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp zu den Katalanen zu holen.

Der Stuhl des derzeitigen Trainers Gerardo Martino soll nach den jüngsten Niederlagen bedenklich wackeln.

Als weiterer Kandidat bei den Katalanen wird Bundestrainer Joachim Löw genannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Trainer, Interesse, FC Barcelona, Jürgen Klopp
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. FC Köln: Jonas Hector sagt FC Barcelona ab
Fußball: Jonas Hector lehnt Millionenangebot von FC Barcelona ab
FC Barcelona verteidigt Fußballstar und Steuersünder Lionel Messi

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2014 11:06 Uhr von opheltes
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
So wie ich Klopp kenne wird er sicherlich nicht aus Deutschland auswandern.
Kommentar ansehen
14.04.2014 11:21 Uhr von Kingstonx
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
"Als weiterer Kandidat bei den Katalanen wird Bundestrainer Joachim Löw genannt."

Hahahaha...
Der erste April ist doch schon vorbei!
Kommentar ansehen
14.04.2014 11:28 Uhr von Bildungsminister
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Klopp ist mit der Thematik immer ehrlich umgegangen. Er hat immer gesagt, dass er seine Verträge erfüllt, und das auch beim BvB. Er hat aber auch gesagt, dass er bestimmt nicht für immer beim BvB bleibt. Für mich ist das so auch in Ordnung.

Es hatten ja letztes Jahr schon einige Vereine angeklopft und er hat abgesagt. Es wäre nun naiv zu behaupten, dass ihn Geld nicht interessiert, aber er ist ja nun auch noch recht jung, und sein Marktwert wird auch in 2-3 Jahren noch hoch sein.

Ich glaube, dass Klopp sein Erbe, was er zweifelsohne beim BvB hat, nicht dadurch beschmutzen würde, indem er vorzeitig geht. Mal von tatsächlichen Krisen, die ich aktuell aber nicht sehe, abgesehen.

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
14.04.2014 12:04 Uhr von onemanshow
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
für mich zweifelsohne einer der besten trainier auf der welt. wirkt auserdem sehr sympatisch, aber natürlich keine ahung wie er in wirklichkeit ist
Kommentar ansehen
14.04.2014 12:48 Uhr von turmfalke
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Da braucht sich keiner Sorgen zu machen denn wenn die Politik so weiter macht brauchen wir kein Fußball mehr.Ich vermute das die Kapitalisten die Kohle von der WM noch einstreichen werden und dann geht das Gerangel um die Ukraine in die nächst härtere Runde und dann gnade uns Gott!
Unsere Fußballhelden werden dann die "Demokratie und die Rechtsstaatlichkeit" an der Front verteidigen weil es der Ami so will!
Kommentar ansehen
14.04.2014 14:40 Uhr von shane12627
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@turmfalke
Was zur Hölle redest du da für wirre Scheiße?
Kommentar ansehen
14.04.2014 14:43 Uhr von polyphem
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich hätte auch Zeit.
Kommentar ansehen
14.04.2014 17:27 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das stell ich mir lustig vor. Klopp kommt, entlässt erstmal alle Stars und er baut eine junge Mannschaft auf....

@turmfalke_

unsere Nationalhelden können bestimmt nicht an die Front. Die müssen grad die Commerzbank verteidigen. 18 Milliarden Steuergelder müssen sich ja lohnen

Ansonsten recht düster der Kommentar. Die Leute wollen Gerechtigkeit, nicht den Weltuntergang.
Kommentar ansehen
14.04.2014 19:11 Uhr von Gimpor
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nehmt den Löw. Dann haben wir wieder die Möglichkeit, einen richtigen Trainer einzustellen.
Kommentar ansehen
14.04.2014 20:09 Uhr von Schnulli007
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nach der erfolglosen WM in Brasilien ist der Schmiernippel Löw garantiert zu haben.
Dann kann der FC Barcelona sich den holen, dann sind wir diesen Uhu endlich los.
Am besten auch die Hofschranze Bierhoff und die anderen Löw´chen Speichellecker mit verpflichten.

[ nachträglich editiert von Schnulli007 ]
Kommentar ansehen
14.04.2014 21:26 Uhr von Kostello
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wäre ungewöhnlich, wenn er nicht wechseln würde. Rehagel und Hitzfeld sind auch zum Erzrevalen nach Münschen gegangen. Andere Trainer, welche sich sehr mit ihren Clubs indentifiziert haben, sind bei Erfolgslosigkeit gefeuert worden. So eine Chance bietet sich nicht alle Tage. Löw pass aber wohl besser nach Barcelona.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. FC Köln: Jonas Hector sagt FC Barcelona ab
Fußball: Jonas Hector lehnt Millionenangebot von FC Barcelona ab
FC Barcelona verteidigt Fußballstar und Steuersünder Lionel Messi


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?