14.04.14 10:32 Uhr
 1.520
 

Wilderei in Kenia: Durch Luftüberwachung werden die Jäger zu Gejagten

Die weltweit wachsende Nachfrage nach Elfenbein macht auch den Parkrangern in Kenia zu schaffen.

Der Tsavo Nationalpark scheint eine wahre Anziehungskraft auf Wilderer zu haben, allein im letzten Jahr wurden hier 400 von ihnen verhaftet.

Da die Jagd auf die Wilderer ein gefährliches Unterfangen darstellt, nutzt man auch die Möglichkeit der Luftüberwachung. Dies ermöglicht nicht nur eine Übersicht über den Park, nebenbei entstehen auch noch beeindruckende Aufnahmen der tierischen Bewohner.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Überwachung, Jäger, Kenia, Nationalpark, Wilderer
Quelle: metro.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin
Astronomie: Naher Stern mit sieben erdähnlichen Planeten entdeckt
Neuer Kontinent unter Neuseeland gefunden