14.04.14 09:57 Uhr
 122
 

Japan subventioniert 3D-Druck mit 39 Millionen US-Dollar

Die Entwicklungen rund um den 3D-Druck schreiten weltweit rasant voran. Vor allem die USA ist hier weltweit führend. Aber auch in Europa steigt die Nachfrage nach industriellen 3D-Druckern und nach 3D-Druckern für Privatanwender.

Nun vermeldet die japanische Regierung ein Investitionspaket von knapp 39 Millionen US-Dollar zur Förderung des 3D-Drucks im eigenen Land. Vor allem die Ausrüstung von Schulen und Universitäten stehen im Fokus. Aber auch für Forschung und Entwicklung stehen Millionen bereit.

Japan setzt sich zum Ziel, damit Anschluss an die USA und Europa auf diesem Wachstumsmarkt zu erreichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3D-grenzenlos.de
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Japan, Regierung, Investition, Subvention, 3D-Drucker
Quelle: www.3d-grenzenlos.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen
Erster Führerloser Flieger im Betrieb
E-Mail-Anbieter im Vergleich: Stiftung Warentest kritisiert Gmail und Outlook

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2014 10:18 Uhr von Lucianus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Entscheidung, ich denke auch das der 3D-Drucker eine Wirtschaftlich ziemlich starke Zukunft hat. Sowohl für den Heimbedarf als auch der erste Schritt in Richtung "Beamen" (Bitte nicht zu wörtlich nehmen), da man damit Modelle oder Design entwürfe in 3D problemlos und schnell verschicken kann. (Modernes Fax :-) )
Kommentar ansehen
14.04.2014 19:59 Uhr von Kanga
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
für modellbauer ist das der traum

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Jean-Claude Van Damme will sich für den Tierschutz einsetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?