14.04.14 09:38 Uhr
 1.586
 

USA: Blutbad in jüdischen Einrichtungen - Täter brüllt "Heil Hitler"

Ein Amokläufer eröffnete am gestrigen Sonntag in zwei jüdischen Einrichtungen in Kansas City (US-Bundesstaat Missouri) das Feuer. Der 70-Jährige tötete dabei einen Jugendlichen (14), dessen Großvater sowie eine ältere Frau.

Die tödlichen Schüsse fielen in einem Gemeinschaftszentrum und einem Altersheim. Der Täter rief nach der Festnahme "Heil Hitler", so Lokalmedien.

Die Schießerei schockiert besonders, da sie am Vorabend des jüdischen Pessachfestes passierte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bauernebel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Blutbad, Amokläufer, Jüdische Gemeinde
Quelle: www.amerikareport.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2014 09:56 Uhr von pjh64
 
+12 | -9
 
ANZEIGEN
Kritikglobalisierer, da muß ich dir leider Recht geben, grade in linksradikalen Kreisen ist ein Judenhass vorzufinden, der mich zu der Ansicht bewegt, daß man eben auch rechts wieder rauskommt, wenn man sich zu weit nach links dreht.

Wahnvorstellungen wie Religion tun auch ihr bestes dazu.

[ nachträglich editiert von pjh64 ]
Kommentar ansehen
14.04.2014 10:49 Uhr von Mingo82
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@Kritikglobalisierer

"Judenhass ist heute in Deutschland jedoch fast ausschliesslich unter Islamisten und in linksradikalen Kreisen zu finden."

Ganz klar. Warum sollten Menschen in Deutschland, mit rechter Gesinnung auch etwas gegen Juden haben? -.-
Kommentar ansehen
14.04.2014 11:19 Uhr von sooma