14.04.14 09:24 Uhr
 626
 

Weltklimarat: Erderwärmung ist zu stoppen

Trotz steigender Treibhausgasemissionen sieht der Weltklimarat (IPCC) immer noch eine Chance, die Erderwärmung aufzuhalten.

Im jüngsten Bericht empfehlen Wissenschaftler eine schnelle Verschiebung von Investitionen in klimafreundliche sowie fossile Energien. Des Weiteren sei dieser Wechsel in der Energiepolitik nicht so teuer, wie die Menschen denken.

Die zentrale Botschaft lautet: Der Klimaschutz sei für die Weltwirtschaft keine Wachstumsbremse. Nach Berechnungen schlägt dieser mit einem Minus von rund 0,06 Prozent zu Buche.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Loop4Life
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Bericht, Stopp, Erderwärmung, Weltklimarat, IPCC
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heimischer Feuersalamander von tödlicher Pilzerkrankung bedroht
Müllproblem-Lösung? Forscherin entdeckt aus Zufall eine Raupe, die Plastik frisst
Studie: Menschen mit leicht auszusprechendem Vornamen wird eher vertraut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2014 09:28 Uhr von pjh64
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Fragt sich nur, ob der Weltklimarat noch zu stoppen ist.
Kommentar ansehen
14.04.2014 10:08 Uhr von ROBKAYE
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
...ja, ist sie, indem man die Finanz- und Politikmafia, die mit diese Klimalüge verbreiten um damit Reihbach zu machen, ins Arbeitslager schafft, wo sie bis zu ihrem Lebensende schuften dürfen...
Kommentar ansehen
14.04.2014 10:25 Uhr von brycer
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
"Weltklimarat: Erderwärmung ist zu stoppen"
Welch ein Blödsinn! Die Erderwärmung ist nicht zu stoppen, sie lässt sich vielleicht ein wenig reduzieren - nämlich um einen Teil des Anteils an dem der Mensch Schuld ist, dass sich die Erde eventuell etwas schnmeller erwärmt.
Stoppen lässt sich die Erderwärmung nicht. Weder jetzt, noch in 100.000 Jahren.
Die Erde hat sich immer wieder erwärmt um dann abzukühlen und sich dann wieder zu erwärmen...
Dieser Kreislauf läuft schon seit Milliarden von Jahren ab und wird auch weiterhin ablaufen. Da kann sich der Erdparasit Mensch noch so sehr dagegen sträuben - wir sind in einer Erwärmungsphase und bewegen uns auf eine nächste Warmzeit zu.
Das sollten aber auch diese ´Experten´ des Weltklimarates wissen.
;-P
Kommentar ansehen
14.04.2014 13:01 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blaupunkt123

Du siehst das nicht ganz korrekt.

Wenn du eine Wiese ansiehst, dann weisst du - die würde auch ohne den Menschen so wachsen.

Wenn du auf dieser Wiese Blumen anpflanzt, ein Stück frei machst und Salat anpflanzt, usw. dann weisst du - das hast du getan, das wäre normal so nicht gewachsen.


Und genauso ist es mit der Erderwärmung. Zwar würde diese in gewissen Grenzen und Abständen selbst zustande kommen - aber indem wir kräft daran mithelfen wird sie extremer - oder das Gegenteil, sie wird zur Eiszeit.

Der Mensch ist, meiner Meinung anch, nicht schuld an der Klimaveränderung aber er wirkt tatkräft daran mit diese natürliche Veränderung zu beeinflussen.



Und welchen Lebensqualität meinst du genau? Dir ist schon klar, dass wir unseren "Wohlstand" nur haben weil andere für uns arbeiten. Deine Kleidung, dein Auto, usw. werden von Menschen gefertigt die ienen geringeren Lebensstandard haben.
Nur so kannst dus dir leisten.

Den Lebensstandard den du ansprichst haben gerade mal um die 20% (such dir die Zahlen selbst wenn dus genau wissen willst).

Und was genau soll denn geändert werden? Das dein Auto weniger Abgase rauspustet? Wo ist dein Problem?
Das die Fabriken weniger stinken?

Mach mal einen Besuch im Ruhrgebiet und dann Vergleichsweise z.B. in Detroit oder noch besser in einer chinesischen Industriestadt.
Du wirst merken - all die Umweltauflagen verbessern deine Lebensqualität erheblich!
Kommentar ansehen
14.04.2014 13:14 Uhr von