13.04.14 19:22 Uhr
 785
 

Erfolgreiches Crowdfunding Projekt: GPS-Uhr für Kinder

In den USA wurde per Crowfunding ein besonderes Projekt realisiert: Eine GPS-Uhr für Kinder, mit deren Hilfe die Eltern immer und überall die Position ihres Kindes feststellen können. Die Armbanduhr ist wasserfest und extrem strapazierfähig.

Die Uhr hat einen Panikknopf und einen Manipulationsalarm. Wenn das Gerät vom Arm des Kindes entfernt wird, so erhalten die Eltern die letzte Position und die Wegstrecke des Kindes sofort übermittelt.

Die Uhr kostet momentan noch 129 Euro und sie ist nicht nur in den USA, sondern auch in anderen Ländern wie beispielsweise Deutschland nutzbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kind, Projekt, Uhr, GPS, Crowdfunding
Quelle: curved.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2014 19:31 Uhr von Jlaebbischer
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Interessantes Gadget.

Auf der einen Seite erhöht es die Sicherheit für die Kinder.
Auf der anderen Seite sehe ich da aber auch einen Vetrauensmangel bei der Verwendung.
Kommentar ansehen
13.04.2014 22:00 Uhr von keineahnung13
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Eigentlich eine Gute Sache, nur finde ich das die Eltern den Kindern auch sagen sollten, was die Uhr auch noch kann, dass die die im Notfall gucken können, wo sie sich befinden.

Allerdings gibts bestimmt auch Eltern, die die Kinder dann noch besser überwachen können als die Stasi es konnte. Was da leider wieder den Sinn der Uhr kaputt macht.
Kommentar ansehen
13.04.2014 22:02 Uhr von Testboy007
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Also Gewöhnung der Kleinen an die Vollüberwachung, na Klasse...
Eltern die derartig paranoid agieren, sollten sich die Frage stellen, ob bei ihnen was falsch läuft...

PS: bin selber Vater...
Kommentar ansehen
13.04.2014 22:33 Uhr von TendenzRot
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Testboy

Ist ein Klassiker. Mit der Sorge um die Kleinen bekommt man die Leute am ehesten gelockt. Das hat doch vor nicht all zu langer Zeit die Leyen Uschi auch probiert.
Kommentar ansehen
14.04.2014 06:59 Uhr von brycer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Mami, ich geh dann mal."
"Wo gehst du hin?"
"Das kannst du dann per GPS sehen." ;-P

Die Welt wird wirklich immer paranoider.
Glaubt einer dass die Uhr wirklich Verbrechen verhindern kann? Was nützt es denn wenn man weiß wo die Uhr als letztes war? Wenn die Uhr zwar da aber das Kind weg ist?
Wichtiger wäre es doch dass das Kind weiß wie es sich verhalten soll. Nie mit dem fremden Onkel mitgehen usw.
Kommentar ansehen
14.04.2014 07:51 Uhr von Darkman149
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn mit so einer Uhr auch nur eine Entführung verhindert werden kann hat sich die Erfindung schon gelohnt. Allerdings sollte man offen mit seinen Kindern darüber reden was das Ding kann und warum man es ihnen gekauft hat. Das alles heimlich zu tun find ich daneben! Natürlich sollte man seinen Kindern darüber hinaus auch die korrekten Verhaltensregeln beibringen. Nur schützt das alleine halt nicht unbedingt immer.

Fazit: tolle Erfindung, die aber auch das Risiko des Missbrauchs mitbringt.
Kommentar ansehen
14.04.2014 09:44 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Insaint, man kann schon festellen, ob das Kind noch dran hängt.

Jedenfalls, wenn man die Uhr so fest ums Handgelenk bindet, dass man sie nicht runterbekommt, ohne das Uhrband zu öffnen.

Dann gibts nämlich eine Alarmmeldung.
Kommentar ansehen
14.04.2014 14:09 Uhr von jo-28
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jo, und dann wissen die Eltern zumindest in welchem Mülleimer der Täter die Uhr entsorgt hat, (ggf. samt Handgelenk wenn er die Uhr kennt). Bringts total. Davon abgesehen ist es natürlich perfekt die Kinder schonmal an die Tierherdenmäßige Totalüberwachung zu gewöhnen, sollen ja mal fleißige Arbeitsbienen werden, die alles ungefragt tun was man von ihnen verlangt.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump bleibt auch als US-Präsident Produzent von Reality-TV-Shows
Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen
Düsseldorf: Koch nach sexuellem Missbrauch an Jungen in Psychiatrie eingeliefert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?