13.04.14 18:51 Uhr
 2.721
 

Sachsen: Schaf verschwindet und taucht in einem Asylbewerberheim wieder auf

In Cunnersdorf (Bundesland Sachsen) wurden einige Schafe auf einem Privatgrundstück gehalten. Eines der Tiere, es handelt sich dabei um einen Hammel, war auf einmal spurlos verschwunden.

Drei Tage später wurde das Tier in einem Badezimmer eines Asylbewerberheimes in Mobendorf entdeckt.

"Ich habe erst nach dem Wochenende von diesen Ereignissen erfahren und den Bewohner, der das Schaf gefunden haben will und ins Heim gebracht hatte, dazu befragt", so Heimleiter Dieter Weinberger. Der Heimbewohner, der aus dem Irak kommt, bestreitet allerdings das Tier gestohlen zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Diebstahl, Tier, Sachsen, Schaf
Quelle: www.freiepresse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Wildtierstiftung: Haselmaus ist Tier des Jahres
Hamburg versucht die G 20-Abschlusskundgebung zu verhindern
Sizilien: Reisebüro entrüstet mit "Mafia-Tour"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2014 19:42 Uhr von aminosaeure
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Immer so in der Zeit eines Muslimischen Festes verschwinden gerne mal Schafe...

http://www.rp-online.de/...

http://www.kreiszeitung.de/...
Kommentar ansehen
13.04.2014 19:59 Uhr von Borgir
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Klar bestreitet er das. Kann man glauben, muss man aber nicht.
Kommentar ansehen
13.04.2014 21:07 Uhr von ted1405
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@m0scito:
Wofür Spuren sichern?

Einfach 5 Monate warten, dann reicht ein Vaterschaftstest. ;-)

P.S.: ohhh .... verdammt! ... Die Täter wussten schon, weshalb sie ´nen Hammel mitnahmen ... :-/

[ nachträglich editiert von ted1405 ]
Kommentar ansehen
13.04.2014 22:26 Uhr von Schischkebap69
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Gingen denen wohl die Ziegen aus
Kommentar ansehen
14.04.2014 09:48 Uhr von MarkiMork
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Aliens .... oder Sachsen ^^
Kommentar ansehen
14.04.2014 10:29 Uhr von Major_Sepp
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Über diese Kommentare hier kann ich nur den Kopf schütteln!

In Wahrheit wollte sich die Fachkraft nur einen warmen Pulli stricken (weil es in D so kalt ist) und das Schaf danach zurück bringen. Dass es bei der Schafschur (mangels ordentlicher Werkzeuge die der deutsche Staat nicht bezahlt!!) ab und zu mal vor kommt, dass dem Schaf versehentlich die Kehle aufgeschlitzt wird ist menschlich und hat REIN GAR NICHTS mit religiösen Riten zu tun.

Wenn das Tier dann verendet ist gibt es eben einen Festtagsbraten, man lässt ja nichts verkommen....

Das würdet ihr auch so machen, würdet ihr ein Schaf im Badezimmer finden!
Kommentar ansehen
22.04.2014 13:37 Uhr von Jerryberlin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird dem Heimbewohner bestimmt so einige sch(l)aflose Nächte bereiten …

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?