13.04.14 18:51 Uhr
 2.714
 

Sachsen: Schaf verschwindet und taucht in einem Asylbewerberheim wieder auf

In Cunnersdorf (Bundesland Sachsen) wurden einige Schafe auf einem Privatgrundstück gehalten. Eines der Tiere, es handelt sich dabei um einen Hammel, war auf einmal spurlos verschwunden.

Drei Tage später wurde das Tier in einem Badezimmer eines Asylbewerberheimes in Mobendorf entdeckt.

"Ich habe erst nach dem Wochenende von diesen Ereignissen erfahren und den Bewohner, der das Schaf gefunden haben will und ins Heim gebracht hatte, dazu befragt", so Heimleiter Dieter Weinberger. Der Heimbewohner, der aus dem Irak kommt, bestreitet allerdings das Tier gestohlen zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Diebstahl, Tier, Sachsen, Schaf
Quelle: www.freiepresse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2014 19:42 Uhr von aminosaeure
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Immer so in der Zeit eines Muslimischen Festes verschwinden gerne mal Schafe...

http://www.rp-online.de/...

http://www.kreiszeitung.de/...
Kommentar ansehen
13.04.2014 19:59 Uhr von Borgir
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Klar bestreitet er das. Kann man glauben, muss man aber nicht.
Kommentar ansehen
13.04.2014 21:07 Uhr von ted1405
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@m0scito:
Wofür Spuren sichern?

Einfach 5 Monate warten, dann reicht ein Vaterschaftstest. ;-)

P.S.: ohhh .... verdammt! ... Die Täter wussten schon, weshalb sie ´nen Hammel mitnahmen ... :-/

[ nachträglich editiert von ted1405 ]
Kommentar ansehen