13.04.14 18:24 Uhr
 1.818
 

Genfer Konvention: Palästinenser können beitreten - Israel außer sich

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas hatte beantragt, dass Palästina der Genfer Konvention beitreten kann.

Die Schweiz hat jetzt den entsprechenden Antrag der Palästinenser am vergangenen Donnerstag angenommen. Eine offizielle Mitteilung ging an alle Mitgliedstaaten.

Das Abkommen gilt seit dem Sommer 1949 und findet Unterstützung bei 195 Staaten. Auch Israel ist dabei. Israel findet es allerdings nicht richtig, dass die Konventionen auch für die eroberten Palästinensergebiete gelten, da es sich um keinen Staat handelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Palästinenser, Genf, Konvention, Genfer Konvention
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2014 18:42 Uhr von IM45iHew
 
+27 | -6
 
ANZEIGEN
Hab mich grad extra eingeloggt um dir ein - zugeben! Keine verschwendete Zeit...
Kommentar ansehen
13.04.2014 19:06 Uhr von azru-ino
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Iss ein Snickers mann
Kommentar ansehen
13.04.2014 19:56 Uhr von bpd_oliver
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
Gibt es eigentlich irgendwas, bei dem die Israelis keine Schnappatmung kriegen?
Kommentar ansehen
13.04.2014 20:03 Uhr von Borgir
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
Die Israelis wollen in Palästina weiter morden und Siedlungen bauen. Diese Politik ist einfach das Letzte, vielleicht ändert sich da jetzt ja was
Kommentar ansehen
13.04.2014 21:09 Uhr von Patreo
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Borgir nicht DIE ISRAELIS. Der konservative Flügel innerhalb der Regierung oder auch die rechtsgesinnten Israelis
Kommentar ansehen
13.04.2014 23:24 Uhr von abymc1984
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
die pösen plästinenser...
http://www.ngo-online.de/...
Kommentar ansehen
14.04.2014 08:07 Uhr von Lord_Prentice
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nun Frank, ich bin mir sicher das deine Lösung einfach so von den Nachbarstaaten geduldet wird. Ich bin mir nämlich sicher die würden es lieber sehen wenn die Israelis endlich gingen.

Egal wie es weitergeht, ein Genozid ist meist nicht die Lösung.
Kommentar ansehen
14.04.2014 13:13 Uhr von bannman
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Wieso frägt keiner von Euch ob die lieben Palästinenser wirklich den Regeln der Genfer Konvention gerecht werden?

- Die Menschenrechte sind in den von Fatah und Hisbollah kontrollierten Gebieten nicht wirklich ein Thema. (Allein die Kriegsverbrechen der Hisbollah, der Umgang mit Homosexuellen, oder Frauen... AUTSCH!)
- Die Fatah verhindert Wahlen, weil sie sonst abgesetzt werden könnte.
- In Ihrer Satzung steht dass sie alle Juden auslöschen will.
- Im Palästinensischen Kinderfernsehen laufen Sendungen in denen der Dschihad propagiert wird, und alle Israelis als Schweine und Hunde dargestellt werden

Und Ihr glaubt die Israelis meinen Palästina gehören nicht da hinein, weil sie die Leute weiter unterdrücken will?
Ihr seid sowas von lächerlich anti-zionistisch. Wieso legt ihr nicht bei beiden Verwaltungen das gleiche Maß an? Achso, stimmt, das eine sind Juden, und die hamms verdient!
In einer der beiden Regierungen sitzen Beide Bevölkerungsgruppen. In der anderen wird das kaum möglich sein. Weil es Diktatoren, Rassisten, Mörder, und Terroristen sind.

Überlegt mal warum JEDER Palästinser der in Isreal lebt lieber dort bleibt, mit israelischem Pass, statt in die "Freien", "Menschenrechtseinhaltenten" Gebiete zu ziehen.
Kommentar ansehen
15.04.2014 08:17 Uhr von expert77
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ bannman

Hst Du jemals die Genfer Konvention gelesen?

Da steht nichts von freier und geheimer Wahl, das sind die Grundanstandsregeln für Kriege (eigentlich schon abartig).

Dies bedeutet beispielsweise, dass Du keine Gefangene foltern oder einfach so hinrichten darfst, wie Du Zivilisten zu behandeln hast, eben die Grundstandarts in Konflikten.

Das die Aufnahme den Israelis nicht zu passen scheint, bedeutet, dass sie sich in den besetzten Gebieten daran nicht halten mögen. Und dies ist eine Sauerei!
Kommentar ansehen
17.04.2014 14:00 Uhr von bannman
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@expert
Also Du meinst, eine Satzung in der steht das man alle Juden umbringen will (und nein, es wird nicht zwischen Zivilisten/Soldaten/Frauen/Kindern unterschieden), widerspricht nicht der Genfer Konvention?

Willst Du mir dass damit sagen?
Kommentar ansehen
18.04.2014 14:13 Uhr von Wolfskind.eXe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ bannman: Ach, und extra Busse für nicht-Juden in Israel? Wer macht denn Trennung in Israel, die Bewohner Palästinas? Oder die radikalen Elemente in der Israelischen Regierung (mit denen wir an einem Tisch sitzen). Aber wir haben ja kein Problem mit rechten, wie man sieht. Weder in Israel, noch in der Ukraine und noch weniger in unserem eigenen Geheimdiensten.. Super Sache.

Und wer hat denn diese Satzung rausgegeben, Bannman? Wo gibt es diese. Nimm mal PDF-Dokumente der israelischen Gesetze, drück strg-f und such nach Araber und Jude und guck mal was du für Gesetzestexte findest. Ich sag mal so: Die Gesetze müssen wenigstens teilweise von Flüchtlingen aus Deutschland mitgebracht worden sein.

Also was willst du uns denn sagen? Dass die Menschenrechte für Bewohner Palästinas keine Geltung haben sollen weil es dort Hisbollah gibt? Wow, hier gab es angeblich eine NSU, sollen jetzt für alle deutschen keine Menschenrechte gelten oder wie siehst du das?
Bist du auch dafür das Israel den Iran bombadiert?
Und was hälst du davon das im Gazastreifen Waffentests durchgeführt werden? Das ist ein Vorführraum für den internationalen Waffenhandel. Interessanterweise gibt es eine Doku die das beschreibt die sogar von israel finanziert wurde was mich etwas wundert (man wird immer wieder überrascht). Ich werd nochmal nachschauen wie die heißt.

Menschenrechte sollten für alle Menschen gelten, egal an welchen Tisch man eine Menschengruppe einlädt oder nicht. Und wir sollten auch nicht auf die einen Zeigen und sanktionieren oder sonst etwas tun, und mit anderen die nicht besser handeln machen wir Geschäfte, liefern denen Panzer oder auch U-boote. Wie bei Saudi Arabien oder eben hier Israel. Dort stört uns das gegen Menschenrechte verstoßen wird, und hier koodinieren wir Luftangriffe unserer Verbündeten in Ländern für die es keinerlei Mandat gibt, von Kriegserklärungen ganz zu schweigen. Oder führt die Nato Krieg in Afrika? Neusprech nennt das bewaffneter Konflikt. Und ist auch klar, das Predator und AK ausgeglichene Bewaffnungen sind.

"Ihr seid sowas von lächerlich anti-zionistisch."

Also, du erkennst also an das es dort Zionistische Elemente gibt... Schonmal ein erster Schritt. Also bist du pro-zionistisch? Also ich habe nicht gegen Juden. Auch nichts gegen Palästinenser oder sonst wen. Nur gegen einzelne Elemente, und dabei ist mit echt egal welche ethnische Zugehörigkeit diese haben. Deine Argumentation ist bisschen hohl, finde ich. Oder ich habe die nicht verstanden, kann ja auch sein. Aber Zionisten sind keine Juden. So wie islamistische Terroristen keine Moslems sind. So wie G.W.Bush kein Christ ist. Oder auch Angela Merkel. Nach außen hin sind das Moslems, Juden und Christen. Im leben nicht. Man erkennt Menschen doch nicht daran ob die einen Stern im Pass haben, oder ne Binde am Arm. Oder weil die sich so oder so nennen. Vielleicht halten die sich dafür.

Du pauschalisierst das sehr stark, wie es gewisse radikale Elemente auch tun. Also wenn du dich nicht mit denen auf eine Stufe stellen willst würd ich das überdenken.

Patreo sagte: "nicht DIE ISRAELIS. Der konservative Flügel innerhalb der Regierung oder auch die rechtsgesinnten Israelis" Word. +

Eben drum. Es mag Leute geben die diese Zionisten die es nun mal gibt, nutzt um Juden zu denunzieren. Es wird auch denunziert um berechtigte Einwände oder Fragen irgendwelche Rechten gesinnungen anzudichten. Anders herum gibt es rechte Gruppierungen die solche überschneidungen plakativ nutzen um so Fürsprecher ihrer Sache darzustellen die in Wahrheit garnichts mit rechts oder links zu tun haben und auch nciht zu tun haben wollen. So funktioniert es in unseren Medien, die arbeiten halt nicht für dich und für mich. Sondern fürs geld und für Existenz. Es wird immer wieder gehetzt, in die unterschiedlichsten Richtungen und immer gehts um das selbe: Einfluss, Macht und Geld.

ich denke selbst die meisten der Leute die Israelis sagen meinen nicht alle in Israel lebende Menschen und auch nicht alle Juden. Sonst würden sie Juden sagen denke ich. So wie hier offen gegen Moslems gehetzt wird.. Da ist man nicht Ausländer oder fremdenfeindlich oder sonst was. Aber wehe man äußert mal Kritik an Israelischer Politik. Oder nicht mals das. Es reicht ja wenn du Kritik an deutscher Israelpolitik äußerst, du musst ja nichtmal Israel selber ansprechen um Rechts zu sein^^ Dann kommt die Keule ganz schnell :D

Man sollte unterscheiden: Was geht gegen praktiken, Strukturen und einzelne Regierungselemente, und was geht geben eine breite Menschengruppe. Einfache Leute wie du und ich? Also wenn ich Israel kritiesiere ist das ersteres, wenn hier pauschal gegen Moslems gehetzt wird (als Beispiel) dann ist es zweiteres. Also ich brauche keine Zensur in Form von political correctness um für mich zu entscheiden was ok ist und was nicht.
Das von dir angesprochene Zweierlei Maß ist z.B. nicht ok. Israeli kann nur sein wer Jude ist.. Naja, wo anders Schimpfen wir sowas immer Gottesstaat^^ ..

[ nachträglich editiert von Wolfskind.eXe ]
Kommentar ansehen
23.04.2014 19:07 Uhr von daguckstdu
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Gute Sache, nur wer wird dann die menschlichen Schutzschilde der Hamas ersetzen?
Kommentar ansehen
15.07.2014 13:43 Uhr von lesersh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird langsam Zeit für ein palästinensischen Staat

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?