13.04.14 18:07 Uhr
 5.073
 

Amazon Prime Air: Amazon scheint ernst zu machen - Lieferung per Drohne war kein PR-Gag

Amazon verfolgt anscheinend die Ankündigung in Zukunft mit Drohnen ausliefern zu wollen ernsthaft. Bereits Anfang Dezember des letzten Jahres hatte Amazon-Chef Jeff Bezos geäußert, dass der Versand schon 2015 mit einer Lieferzeit von 30 Minuten per Drohne erfolgen soll.

Nach der Äußerung von Bezos machten die Konkurrenten DHL und UPS eine ähnliche Ankündigung. Die Medien taten dies allerdings als PR-Gag ab. Nun scheint Amazon mit dem Angebot Amazon Prime Air aber ernst zu machen.

Jeff Bezos ließ in einem Schreiben an die Aktionäre verlauten, dass das Angebot ernst gemeint sei, und dass bereits die fünfte und sechste Generation von Drohnen getestet werden würde. Die Designphase für eine siebte und achte Generation sei auch schon angelaufen, so Bezos.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Amazon, Drohne, Lieferung, PR, Air, Gag, PR-Gag
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen
Erster Führerloser Flieger im Betrieb
E-Mail-Anbieter im Vergleich: Stiftung Warentest kritisiert Gmail und Outlook

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2014 18:31 Uhr von Protonator
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Nun wird für viele Menschen der Traumjob Pilot zum greifen nah.
Kommentar ansehen
13.04.2014 18:54 Uhr von AMB
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Was ein bestreiken eines solchen Unternehmens alles zu Tage führt oder war der Plan schon davor so weit ausgereift?
Kommentar ansehen
13.04.2014 18:59 Uhr von keineahnung13
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
die Frage die ich noch hätte ist, funktioniert das Flächenddeckend und wie wird das in der Stadt gemacht. Kommt da das Ding zu der vereinbarten Zeit das man es entgegen nehmen kann? Weil ich habe kein Haus mit Vorgarten, wo er das Ding abwerfen kann
Kommentar ansehen
13.04.2014 19:28 Uhr von sfmueller27
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Vor allen Dingen: Wenn das mehrere machen...wenn plötzlich Dutzende Drohnen in den Großstädten rumfliegen. Falls dann noch ein gewiefter Hacker das System knackt, kann er nicht nur die Waren einheimsen, sondern mit den Drohnen auch sonst Chaos anrichten. Aber gut, die werden sich schon hoffentlich was dabei gedacht haben, kostet die ja die Entwicklung Testphasen sicher schon eine Schweingeld.
Kommentar ansehen
13.04.2014 19:52 Uhr von artefaktum
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mal ganz praktisch:

Ich wohne in einem Wohnaus mit 5 Etagen und 10 Mietparteien in einer Großstadt: Wie genau liefert mir die Drohne meine Lieferung an meine Wohnungstür vollautomatisch?
Kommentar ansehen
13.04.2014 20:23 Uhr von kingoftf
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Und wie wollen die verhindern, dass jemand mit einem Funk Jammer sich die ganzen Pakete runterholt?
Kommentar ansehen
13.04.2014 20:55 Uhr von CroGr
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Dann zieh ich mir ne Maske über den Kopf, setz mich in Wald und schiess mir ein IPad runter.
Kommentar ansehen
13.04.2014 21:00 Uhr von CroGr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ups... doppelter eintrag..bitte entf.

[ nachträglich editiert von CroGr ]
Kommentar ansehen
13.04.2014 21:49 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ artefaktum

Ich vermute Wohnungstür nein, aber Haustür schon.
Kommentar ansehen
13.04.2014 21:52 Uhr von asorax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja, nur dürfen sie nicht da in deutschland drohnen nicht ohne sichtkontaktr geflogen werden dürfen :D
Kommentar ansehen
14.04.2014 03:48 Uhr von Apophis_83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ artefaktum

Du hast doch sicher Fenster ?
Kommentar ansehen
14.04.2014 09:42 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Best_of_Capitalism
@ Apophis_83

Und wie soll das praktisch(!) ablaufen?
Kommentar ansehen
14.04.2014 10:15 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@artefaktum

"Und wie soll das praktisch(!) ablaufen?"

Das Ding ist ja in 30 Minuten da, also kann man davon ausgehen das Du auch Zuhause bist.

Dann siehst Du das Ding (oder hörst es sogar) gehst nach unten und holst dir Dein Paket ab, vielleicht musst Du noch einen 4 Stelligen Pin eingeben, der dir kurz vorher per Email oder SMS geschickt wurde und zack, dann hast Du dein Paket.

Es kann sogar sein das bei Neubauten und Renovierungen auch Landeplätze für solche Drohnen gebaut werden, umso größer der Plattenbau umso einfacher die Realisierung.

[ nachträglich editiert von Best_of_Capitalism ]
Kommentar ansehen
14.04.2014 10:17 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Best_of_Capitalism

Und wo wird das Paket hingelegt? Wie integriert sich die Drohne in den sonstigen Verkehr auf der Straße (Autos, LKW, Fußgänger, usw)?
Kommentar ansehen
15.04.2014 10:17 Uhr von Power-Fox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich stell mir das grade vor wie das in den usa laufen soll..

da siehst du so eine drohne über dein grundstück fliegen holst die flinte raus *bang* oh nett da ist nen Ipad vom himmel gefallen... :P
Kommentar ansehen
15.04.2014 10:31 Uhr von omar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist ein Dronen-Steuerer ein Pilot?
Ich meine er fliegt ja nicht selbt mit.
Kommentar ansehen
30.09.2014 19:21 Uhr von uwele2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann wirft die Drohne also künftig den Benachrichtigungsschein in meinen Briefkasten ;)

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?