13.04.14 14:36 Uhr
 1.579
 

Spielhallen ausgeraubt: Bei geheimer Tastenkombination spuckten Automaten Geld

Hunderte Spielhallen sind in Deutschland um viel Geld erleichtert worden. Ein Software-Fehler in Automaten der Gauselmann AG machte es möglich. Demnach reichte das Drücken einer bestimmten Tastenkombination aus, um die Spielautomaten zum Ausspucken von Geld zu bewegen.

In einer Februarnacht gab es offenbar eine konzertierte Aktion, mit der in zahlreichen Spielhallen die Ketten um viel Geld gebracht wurden. Allein in Düsseldorf beklagen neun Spielhallen einen Verlust von 70.000 Euro. Andere Spielhallenketten sind sogar von 100.000 Euro Verlust betroffen.

Der Automatenhersteller Paul Gauselmann haftet jedoch für finanzielle Verluste, die durch seine Automaten entstehen. Die ganze Aktion könnte die Firma zehn Millionen Euro kosten. Gauselmann vermutet organisiertes Verbrechen hinter der Tat. Alles sei "perfekt geplant" gewesen.


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Geld, Diebstahl, Raub, Automat, Spielhalle, Tastenkombination
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2014 14:57 Uhr von MBGucky
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ja haben die denn keinen Greco um das zu überwachen? :P
Kommentar ansehen
13.04.2014 15:05 Uhr von Petabyte-SSD
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Verbrecher die man abzockt, na so was macht man doch nciht.
Aber besser wäre gewesen, die Tastenkombination würde dazu führen, dass man eine Gewinnsträhne erhält, und der Gewinn nicht auffällt, da er ohnehin später ausbezahlt würde, das wäre ein geiler Job :)

[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]
Kommentar ansehen
13.04.2014 16:18 Uhr von Nico_
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Software"fehler"
Ja ne is klar. :)
Kommentar ansehen
14.04.2014 02:18 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der Programmierer der Software ist wohl kürzlich gefeuert worden und hat sich sein Abschiedspaket abgeholt?!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?