13.04.14 12:01 Uhr
 5.206
 

Niederlande: Elektroauto Stella erzeugt mehr Strom, als es selbst verbraucht

Es wurde in den Niederlanden entwickelt, bietet als Familienauto vier Sitze und verfügt über eine Straßenzulassung: Das Elektroauto Stella.

Es erzeugt mit Hilfe von Solarzellen seinen für die Fahrt nötigen Strom komplett selbst. Das Besondere: Dieses Elektroauto erzeugt auf ein Jahr gesehen sogar noch mehr Energie, als es tatsächlich selbst zum Fahren benötigt.

Solarzellen und Akku ermöglichen eine Reichweite von 800 Kilometern. Ohne Akku werden Geschwindigkeiten bis zu 70km/h erreicht, mit Akku hingegen bis zu 135km/h.


WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Niederlande, Strom, Elektroauto, Verbrauch
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen
ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2014 12:08 Uhr von quade34
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn in Holland die Sonne dauernd scheint brauchen wir Malle nicht mehr. So ein billiges Gefährt hätte wohl jeder gern.
Kommentar ansehen
13.04.2014 12:19 Uhr von Jlaebbischer
 
+17 | -10
 
ANZEIGEN
Das versteh ich grad nicht.

Das Ding erzeugt mehr Strom, wie es verbraucht, hat aber trotzdem nur eine beschränkte Reichweite?
Kommentar ansehen
13.04.2014 12:25 Uhr von sfmueller27
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
@Jlaebbischer

Es erzeugt mehr Strom als es verbraucht über das Jahr gesehen. Wenn das Wetter schlecht ist oder man nachts fährt, dann muss logischerweise der Akku herhalten. Irgendwo muss ja der Strom herkommen, wenn die Sonne nicht mitspielt...
Kommentar ansehen
13.04.2014 12:59 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Und das da auf dem Bild soll jetzt ein "Familienauto" sein? LOL... vier Sitze... ja klar, LIEGESITZE! Zum Einsteigen muss man Limbotänzer oder Kleinwüchsig sein. Gepäck oder Einkäufe schickt man sich dann selbst per Post zu. So ein Mist...!
Kommentar ansehen
13.04.2014 13:02 Uhr von El_kritiko
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
Und dieses Fahrzeug gurkt dann im Schneckentempo durch die Städte und über die Landstrassen und garantiert auch auf den Autobahnen. Da freut man sich wirklich über diese rollenden Hindernisse.
Kommentar ansehen
13.04.2014 15:55 Uhr von Botlike
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Für Stadtverkehr absolut cool. Aber ein riesiges Manko hat es: man kann hinten nicht rausgucken. Und der innovative Tacho ist auch ziemlich sinnfrei. Aber sonst sehr cool.
Kommentar ansehen
13.04.2014 20:30 Uhr von rubberduck09
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
In den Niederlanden wo alles bretteben ist mag das funktionieren aber wenns mal etwas hügliger wird? Kommt das dann überhaupt noch vom Fleck?
Kommentar ansehen
14.04.2014 10:47 Uhr von maxyking
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Verbrauchswunder mit V8 und 500 PS das im Jahr nur 1 l verbraucht so lange man es nicht Fährt.
Das Auto erzeugt ganz offensichtlich nicht mehr Strom als es verbraucht.
Kommentar ansehen
14.04.2014 11:55 Uhr von Omega-Red
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ui... Bis ich den Text gelesen hatte, dachte ich schon das Perpetuum Mobile wäre real geworden. .
Kommentar ansehen
14.04.2014 20:03 Uhr von timsel87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super toll, aber bitte noch am Design arbeiten - das Ding sieht aus wie ein Kleinbus der unter Geröll gekommen ist O.o

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?