13.04.14 11:06 Uhr
 13.091
 

Media Markt und Saturn stoppen durch eigene Schuld Verkauf des Moto G

Das Motorola-Smartphone Moto G ist bei den Käufern sehr beliebt, hat allerdings kein Netzteil dabei. Die Elektronik-Ketten Media Markt und Saturn lösten dieses Problem, indem sie einfach ein Netzteil dazu legten.

Doch genau diese Aktion führte nun dazu, dass bei Media Markt und Saturn für das Moto G ein Verkaufsverbot eingetreten ist.

Das beigelegte Netzteil ist nicht frei von Fehlern. Bei der Nutzung des Netzteils könnte es unter bestimmten Voraussetzungen zu einer erhöhten Brandgefahr kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf, Schuld, Saturn, Media Markt
Quelle: www.giga.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2014 11:34 Uhr von Borgir
 
+16 | -15
 
ANZEIGEN
Ein Handy ohne Netzteil? Was soll das denn und wer kauft sowas?
Kommentar ansehen
13.04.2014 11:44 Uhr von MBGucky
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist der neue Standard. Es soll nur noch 1 Netzteil geben, was auf alle (neueren) Handys passt. Dann braucht man halt kein neues Netzteil, wenn man schon eins hat. Das schont die Umwelt und macht das neue Handy um 5 Euro billiger.
Kommentar ansehen
13.04.2014 11:44 Uhr von cvzone
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Konnte wohl gar nicht billig genug sein, daher die Qualitätsprobleme.
Kommentar ansehen
13.04.2014 12:30 Uhr von kotffluegel
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
wer braucht ein ladegerät denn noch? ist doch reinste rohstoff verschwendung.
ich habe gefühlt 10 x mirco zu normal usb kabel und 5-6 usb zu steckdose adapter rumzuliegen. die dinger halten in der regel ja länger als das telefon durch.

und die leute, die noch smartphone neulinge sind, können sich das gerne nachkaufen, kostet ja nicht die welt und schont ressourcen.
Kommentar ansehen
13.04.2014 12:52 Uhr von El_kritiko
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
Was ich empfehlen kann sind die Netzteile vom iPhone und iPad. Die haben alle einen normalen USB Anschluss und laden auch jedes Gerät damit auf. Besonderes Augenmerk gilt dem Netzteil vom iPad, dieses hat eine höhere Stromstärke als das vom iPhone und lädt ein Endgerät somit schneller auf.

Hinzu kommt noch dass die Original-Netzteile von Apple extrem geprüft sind gegen durchbrennen. Die Fälle in den Medien wo die Netzteile abgefackelt sind, das waren alles billigste Kopien ohne Schutzmechanismen.

Also wer solch ein Gerät herumliegen hat, zugreifen.
Kommentar ansehen
13.04.2014 12:57 Uhr von asorax
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
die meisten handys laden doch eh über usb? und jeder hat nen micro oder mini usb kabel daheim.
Kommentar ansehen
13.04.2014 14:42 Uhr von blaupunkt123
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ja gleicher Preis und der Hersteller spart sich das Netzteil.
Kommentar ansehen
13.04.2014 15:17 Uhr von bpd_oliver
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Intensity:
Der PC ist mit Sicherheit nicht die einzige Möglichkeit, das Handy über USB aufzuladen. Zumindest bei mir könnte ich wahlweise die USB-Anschlüsse von Media-Player, Sat-Receiver, AIO-Drucker oder Router nutzen. Und nebenbei lassen sich Handys auch mit einem ausgeschalteten PC aufladen, da die USB-Anschlüsse weiterhin mit Energie versorgt werden.
Kommentar ansehen
13.04.2014 15:53 Uhr von abymc1984
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
alles schön und gut aber ein normaler usb port liefert eine stromstärke von 500mA. viele handy laden aber mit deutlich höheren stromstärken, mein z.b. mit 950mA(angeblich). mir wurd im elektonikladen erklärt (als ich ein netzteil brauchte) das man nicht einfach ein x-beliebiges teil nehmen soll da die elektronik im gerät passend auf das ladeverhalten des handys abgestimmt ist. mit meinem autoladekabel kann ich z.b. nur bis 60% laden da die elektronik aufgrund des vorhanden spannungsabfall den ladestatus erkennt und dementsprechend lädt oder als voll geladen erkennt...
Kommentar ansehen
13.04.2014 15:55 Uhr von abymc1984
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
mit dem original netzteil welches ich verloren hatte, konnte ich sogar bis 108% laden :D
Kommentar ansehen
13.04.2014 19:48 Uhr von Brem
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ MBGucky,

es kann wegen einem fehlenden Netzteil nicht um 5,00 billiger werden, da ein Netzteil lediglich ein paar (10) Cent kostet....
Kommentar ansehen
13.04.2014 21:11 Uhr von Airstream
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich sollte das mal Schule machen und jeder Hersteller sollte die Handys ohne Netzteil verkaufen. Bei Bedarf gibt es die halt als Zubehör für paar Euros zu kaufen und fertig. Wie ja schon einige sagten hat man meist eh schon welche davon rumfliegen (Ich habe hier drei) und kann ansonsten über andere Geräte laden (z.b. auch über das Autoradio mit USB Anschluss). Ist also tatsächlich reine Rohstoffverschwendung bei den Handys ein Netzteil beizulegen.

MfG
Kommentar ansehen
14.04.2014 09:27 Uhr von aminosaeure
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ abymc1984

Auch wenn der nur 500mA liefert wird der Akku voll geladen, es dauert nur länger.
Kommentar ansehen
14.04.2014 12:31 Uhr von ms1889
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
was mich ansich stört sind diese micro usb kabel...sie gehen sehr viel schneller kaputt als mini usb.
meist sind auch die beigelegten kabel extrem kurz, so das sie eigendlich nicht mitgeleifert werden brauchen.
ausserdem ist das usb als solches bei "modernen" handys zur datenübertragung und nicht zum laden geeignet (am pc). diese mischbelegung im handy (bzw chips die das steuern) ist sehr anfällig und führt
oft dazu das die buchsen (chips) kaputt gehen, grade bei diesen micro usb schrott.

wer ein handy ohne zugelassenes netzteil verkauft ist für mich kein seriöser handyhersteller.
moto ist ja französisch...und die franzosen sind in sachen technik sowieso nicht ganz seriös (siehe archos).
Kommentar ansehen
14.04.2014 14:34 Uhr von Erdnuss
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ms1889
Motorola ist amerikanisch.
Kommentar ansehen
14.04.2014 16:46 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das mit der "Normierung" schon durch wäre, dann hätte ich diese Woche nicht ein neues Ladegerät zusammen mit meinem neuen Samsung bekommen.
Gebraucht habe ich das Netzteil aber trotzdem, da ich mein altes Samsung verschenkt habe.
Toll wäre es, wenn das Ladegerät auch zu meiner Digitalkamera (anderer Hersteller) passen würde. Aber da verlange ich zu viel.

Ich habe im Tonstudio mindestens 20 Netzteil in der Steckdose, die nicht austauschbar sind. Weitere 20 Netzteile sind von alten Geräten, die ich nicht mehr habe.
Es ist eine Katastrophe.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?