13.04.14 10:54 Uhr
 213
 

USA warnen Russland vor einer militärischen Intervention in der Ukraine

Nachdem ukrainische Sicherheitskräfte in der ostukrainischen Stadt Slawjansk gegen prorussische Aktivisten vorgehen, haben die USA Russland Konsequenzen angedroht. US-Außenminister John Kerry warnte Russland vor weiteren Aktionen von militanten Gruppen in der Ostukraine.

Diese Gruppen seien laut Kerry mit russischen Waffen ausgestattet. Damit zog der US-Außenminister Parallelen zu den Vorgängen auf der Krim-Halbinsel. Kerry bezeichnete die Vorgänge in der Ostukraine als "gezielte, offensichtlich von Russland unterstützte Kampagne".

Unterdessen wird der US-Vizepräsident am 22. April nach Kiew reisen. Damit wolle er die Unterstützung der USA für eine demokratische Entwicklung in der Ukraine unterstreichen. Vor allem die ukrainische Wirtschaft soll unterstützt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Russland, Ukraine, Intervention
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2014 10:54 Uhr von Borgir
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Die USA werden in der Sache nicht eingreifen. Das können sie sich nicht leisten und wollen sie auch nicht. Das wird Europa überlassen, die vor Putin doch den Schwanz einziehen werden, egal wie das weitergeht.
Kommentar ansehen
13.04.2014 11:57 Uhr von usambara
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
die Ukraine ist nun wohl im Bürgerkrieg angekommen, befeuert mit russischen Waffen und Milizionären.
Mal sehen, wie lange Putin Gas-Pipelines durch die Ukraine dem widerstehen.
Und wir können uns an solche Bildern gewöhnen.
http://static1.businessinsider.com/...

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
13.04.2014 12:09 Uhr von einerwirdswissen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da Russland Jahre lang Waffen an die Ukraine geliefert hat, ist es doch normal dass es dort russische Waffen gibt.
Hat der Typ kein Hirn?
Kommentar ansehen
13.04.2014 12:57 Uhr von Rechargeable
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Die Russen sind doch schon Militärisch in der Ukraine, halt Vermummt und als Pro-Russische Demonstranten getarnt.

So wie es der West in Kiews gemacht hat als Pro-westliche Demonstranten.
Kommentar ansehen
13.04.2014 14:29 Uhr von Atatuerke
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Rechargeable

dann lege uns mal Beweise vor für deine Behauptungen.
Du blabberst nur nach was der Staatsfunk dir vorgibt.
Kommentar ansehen
13.04.2014 14:32 Uhr von Atatuerke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@usambara

da könntest du recht haben.
Und wir können nur hoffen das alle USA/EU und RU die Nerven behalten und es sich nicht auf Europa ausweitet.
WK III lässt grüßen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-Falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?