13.04.14 10:29 Uhr
 1.154
 

Fußball: Stimmen nach dem Spiel FC Bayern München gegen Borussia Dortmund

Nachdem die Bayern im eigenen Stadion gegen Borussia Dortmund 3:0 verloren haben, meldeten sich einige Beteiligte zu Wort. So sagte Bayern-Trainer Pep Guardiola, dass seine Mannschaft in der ersten Halbzeit nicht zu ihrem Spiel fand und in der zweiten Halbzeit sogar noch etwas abfiel.

Dortmunds Trainer Jürgen Klopp bescheinigte seiner Mannschaft hingegen Mut und eine gewisse Frechheit. Es war eine Konzentrationsleistung. Bayern-Sportdirektor Matthias Sammer sagte: "Wir hatten ein bisschen Probleme mit dem Rhythmus, mit dem Spielaufbau."

Ähnlich äußerte sich Bayerns Kapitän Philipp Lahm. Für Dortmunds Mittelfeldspieler Marco Reus war der Sieg bei den Bayern, in Hinsicht auf das Spiel am kommenden Dienstag gegen den VfL Wolfsburg, enorm wichtig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Spiel, FC Bayern München, Borussia Dortmund
Quelle: www.abendzeitung-muenchen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2014 10:32 Uhr von Borgir
 
+2 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.04.2014 10:48 Uhr von sputnik66
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das wirklich so ist kann man sich über die professionelle Einstellung der Bayern nur wundern.
Kommentar ansehen
13.04.2014 10:57 Uhr von kostenix
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
wieso sputnik?

wenn sie am ende der saision das komplette tripple verteidigt haben, wird niemand mehr nach den "niederlagen" fragen, sondern nur noch den "neuen" rekord feiern.

klar hätten sie schon gegen augsburg richtig spielen können, aber wozu? einen rekord in der bundesliga haben sie bereits aufgestellt.. und wenn sie alles gewinnen, können sie ihre eigenen rekorde nicht mehr knacken... also schön chillig in der BL weil dort eh schon alles gelaufen ist...

sollten sie aber die CL nicht verteidigen können, dann wirds natürlich heftige kritik regnen...
Kommentar ansehen
13.04.2014 11:17 Uhr von Enny
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Nö, Sammer, nicht nur ein bisschen Probleme. Die Bauern waren garnicht auf dem Platz. Die hatten Angst.
Für so ein schlechtes Bauernspiel gibts keine Entschuldigung. Der BVB war einfach übermächtig.
Kommentar ansehen
13.04.2014 11:21 Uhr von Bildungsminister
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Das mag ich nicht so ganz akzeptieren. Natürlich freut es mich, dass der BvB gewonnen hat, und ich finde es im Gegenzug nicht dramatisch, dass der FCB auch mal verliert. Dort spielen am Ende auch nur Menschen.

Was ich aber nicht akzeptiere ist, dass man sich nun damit rausredet, dass die BL gelaufen ist, und sie nicht mehr wichtig ist. Natürlich gibt es hier nichts mehr zu holen, aber das was die Kommentatoren oben schreiben ist gewiss nicht der Anspruch des FCB.

Als Fan des BvB erkenne ich an, dass der FCB immer den Anspruch hat zu gewinnen, egal ob es danach n Pokal gibt oder nicht. Auch ist das Spiel gegen den BvB immer auch ein Prestige-Duell, und nun zu sagen, dass das alles halb so wild ist, weil es niemanden interessieren würde, glaube ich nicht so recht.

Wie gesagt, auch der FCB darf verlieren, und mir soll es auch egal sein, aber zu behaupten, der FCB hätte nicht den Anspruch, gegen Mannschaften wie den FCA oder den BvB zu gewinnen, das mag ich nicht glauben. Klar kann man es sich damit schön reden, und natürlich reden da am Ende nicht mehr viele darüber, aber trotzdem geht es in solchen Spielen immer um etwas, und sei es nur die Ehre oder das Gesicht zu wahren. Das sind Fußballspieler, die verlieren von Natur aus ungern, und auch die Verantwortlichen der Vereine nicht.
Kommentar ansehen
13.04.2014 11:24 Uhr von 1Beamy1
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die Bayern bekommen dann probleme, wenn die CL nicht gewonnen wird. Dann würde man nachfragen, ob im letzten Saisondrittel gravierende Fehler gemacht wurden.
Kommentar ansehen
13.04.2014 11:44 Uhr von softail81
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.04.2014 11:47 Uhr von 4ZN
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Die Niederlage gegen Augsburg kann man damit begründen, dass man eh ein C-Team aufgestellt hat. Gegen Dortmund hat man aber schlicht und ergreifend kein Land gesehen, trotz vernünftiger Aufstellung.

Wenn ich immer das Wort Motivation in dem Zusammenhang höre wird mir schlecht. Sportler wollen immer gewinnen, da gibt es keine kollektive Unlust auf dem Platz Gas zugeben. Wenn sich Bayern-Fans das einreden wollen, schön. Dann muss man sich als Fan aber auch fragen, warum man so eine Mannschaft unterstützt, die ja anscheinend die Leute ins Stadion pilgern lässt um dann absichtlich zu Verlieren.
Kommentar ansehen
13.04.2014 11:49 Uhr von Dromsel
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Bayern die BuLi wirklich nicht mehr ernst nehmen würden, dann hätte wieder eine "B-Elf" auf dem Platz gestanden, um gewisse Spieler für das Pokalhalbfinale zu schonen. Ich habe gestern aber definitiv keine solche Elf gesehen.
Das ist einfach ganz großer Käse und sie sollten anerkennen, dass sie verdient und zurecht dieses Spiel verloren haben....mal die schlechte Leistung akzeptieren, da gibts keine Ausrede.

Anderes Szenario: Hätte der FcB gewonnen, wie würden die Mitteilungen in gewissen Medien dann heute lauten? "Bayern gewinnt Prestige-Duell" "Bayern gibt sich keine Blöße" ... was auch immer. Dann hätte es Lob von mehreren Seiten gegeben, weil sie jedes Spiel noch ernst nehmen würden.

Schönen Sonntag.
Kommentar ansehen
13.04.2014 11:55 Uhr von sputnik66
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
softail81

Ich würde mich wundern wenn von Dir einmal ein vernünftiger Kommentar kommt, aber was will man von jemanden mit Helm Größe 8 und Blutgruppe I erwarten.
Kommentar ansehen
13.04.2014 14:20 Uhr von Lornsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoffentlich haben die Bayern auch ihre Spendierhose an, wenn sie nach Braunschweig kommen.
Kommentar ansehen
13.04.2014 16:23 Uhr von derNameIstProgramm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Dromsel
"Das ist einfach ganz großer Käse und sie sollten anerkennen, dass sie verdient und zurecht dieses Spiel verloren haben....mal die schlechte Leistung akzeptieren, da gibts keine Ausrede."

Haben sie das denn nicht? Ich habe nur Interviews gesehen, wo sie genau das gesagt haben.
Kommentar ansehen
13.04.2014 18:19 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich als Bayern Fan muss sagen, dass mich das Spiel gestern extremst abgefuckt hat. Aber ich komme damit klar, Dortmund war gestern besser, Glückwunsch dazu! Soein Spiel gegen Dortmund darf man niemals auf die leichte Schulter nehmen und man sollte gerade gegen die vole Power geben, auch wenn ein Pokalspiel ansteht (was bei Dortmund ja auch ansteht).
Dortmund war gut, aber bei Bayern hat man gesehen, dass volle Kanne der Biss gefehlt hat. Ich glaube Guardiola hat einen Fehler gemacht die Buli abzuschenken und jetzt als unwichtig hinzustellen, so was darf man nicht machen...

Dennoch sind wir Meister, absolut souverän und wir sind im CL Halbfinale... Wenn Dortmund dann ein Spiel gewinnt, seis drum...

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?