13.04.14 09:12 Uhr
 206
 

"Goat Simulator": Patch im Mai 2014 wird Multiplayer-Modus bringen

Zum Spiel "Goat Simulator" wird es Mitte Mai diesen Jahres einen umfangreichen Patch geben.

Der vom Entwickler gratis zur Verfügung gestellte Download wird unter anderem einen Multiplayer-Modus mitbringen. Dann kann man mit bis zu vier Spielern antreten. Online-Duelle werden aus technischen Gründen leider nicht möglich sein.

Außerdem wird es eine neue Karte geben, auf der man unter anderem mit einem Riesenrad spielen kann. Des Weiteren werden noch mehr spielbare Ziegen ins Spiel integriert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Patch, Multiplayer, Modus, Simulator
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alexa Skill für Netatmo Wetterstation
Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren
Die Nintendo Switch ist ein ganz schön teures Vergnügen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2014 09:12 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Unfassbar, dass das Spiel so erfolgreich geworden ist. Scheint aber auch eine Menge Spaß zu machen. Kaufen werde ich´s aber trotzdem nicht.
Kommentar ansehen
13.04.2014 09:41 Uhr von pjh64
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das Spiel macht ein paar Minuten Spaß, da man die Physikengine und ihre mitunter lustig anmutenden Fehler erkunden kann. Aber man kann es einfach nicht so spielen, wie ein Spiel mit Storyline. Auch der Surgeon-Simulator hat echt Spaß gemacht, aber sobald man die Engine weit genug erkundet hat, verliert es auch seinen Reiz.

Nettes Kurzweilspiel, aber kaufen würde ich es auch nicht.
Nicht für die 10-20 Minuten die ich damit verbringe.

Gäbe es eine verhältnismäßige Preisgebung für diese Art von Spiel, wäre das vllt. anders. Aber solange man es sich alternativ in 5 Minuten saugen kann, sehe ich da - zumindest was mich angeht - nicht sehr viel Zahlungspotential.


Eine weitere Idee wäre es, aus solchen Spielen eine Art Betatest für diverse Physik und Grafikengines zu machen, wo der Spieler zwar kostenlos spielt, aber im Gegenzug Bugs meldet. So könnte der Hersteller seine Engine soweit verbessern, daß Fehlerhafte Engines bei vollem Storymode in kommerziellen Spielen der Vergangenheit angehören. Denn was heute mitunter als komplettspiel auf den Markt kommt hat meines erachtens viel zu viele Bugs.

[ nachträglich editiert von pjh64 ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?