12.04.14 18:41 Uhr
 167
 

London: Hammerattacke auf drei Frauen - Brite vor Gericht

Wegen eines brutalen Angriffs auf drei Frauen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten steht ein 32-jährigen Brite vor Gericht. Ihm werden dreifach versuchter Mord vorgeworfen, außerdem schwerer Einbruchdiebstahl.

Mit einem Hammer war er in ein Zimmer eines Luxushotels gestürmt, mit dem er auf die arabischen Frauen einprügelte. Schädel- und Knochenbrüche, Trommelfellverletzungen erlitten zwei Frauen.

Die dritte Frau wurde lebensgefährlich verletzt. Fünf Prozent betrage nun ihre Gehirnfunktion, eines ihrer Augen ging verloren. Die gewalttätige Attacke spielte sich am 6. April ab. Im Hotel konnte der Brite und drei weitere Komplizen festgenommen werden. Am 17. April ist die nächste Verhandlung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, London, Brite
Quelle: www.vol.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Gericht stellt Missbrauchsverfahren gegen Roman Polanski nicht ein
Seyran Ates - Solche Attentate haben durchaus mit dem Islam zu tun
US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2014 18:52 Uhr von Darkness2013
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Vieleicht wollte der Brite einfach den Muslimen seine Kultur näher bringen und sie bereichern so wie es die Muslimen immer mit den anderen Menschen tun
Kommentar ansehen
13.04.2014 08:03 Uhr von langweiler48
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Darkness2013 ......

Dir würde ich gerne mit dem Hammer auf deine Finger schlagen, damit du keine solche Kommentare verfassen kannst. Solltest du ein System mit Spracherkennung haben, dann wären deine Stimmbänder stark gefährdet

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Der A a a a a Very Good Song erobert die iTunes-Charts
USA: Gericht stellt Missbrauchsverfahren gegen Roman Polanski nicht ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?