12.04.14 17:45 Uhr
 287
 

Innovativ: "Mini-Druck Roboter" fährt auf deinem Schreibtisch und druckt

Es gab bisher ein paar wenige gute mobile Drucker die man für unterwegs mitnehmen kann. Der Mini-Druck-Roboter auf Kickstarter allerdings übertrumpft alle mit seinem innovativen Format.

Ein kleines Unternehmen namens Zuta Labs hat eine Kickstarter-Kampagne gestartet, um einen "süßen" Mini-Druck-Roboter mit der Unterstützung der Crowd zu realisieren.

Der innovative Mini-Drucker fährt völlig selbstständig über den Schreibtisch, sucht sich ein Blatt Papier und druckt Dokumente, die via Bluetooth an ihn gesendet werden, direkt aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Druck, Roboter, Mini, Schreibtisch
Quelle: www.trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen
Erster Führerloser Flieger im Betrieb
E-Mail-Anbieter im Vergleich: Stiftung Warentest kritisiert Gmail und Outlook

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2014 17:57 Uhr von Biblio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tut er es auch leise, ohne mich dabei zu nerven?
Kommentar ansehen
12.04.2014 18:03 Uhr von brycer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Erkennt der dann auch ob auf diesem Blatt nicht schon etwas steht oder druckt er dann feuchtfröhlich auf der am Tisch liegenden Tageszeitung umher? ;-P
Oder noch schlimmer auf einem Einwickelpapier der Fischsemmel, die man gerade nebenbei verdrückt.
Interessant wäre es wohl auch wenn er ein größeres Dokument doppelseitig ausdrucken soll. ;-D
Kommentar ansehen
12.04.2014 19:40 Uhr von NoGo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich hab ein Video von dem Ding gesehen und da wurde weder gezeigt noch gesagt, dass der Roboter sich selbst ein Blatt Papier sucht. Das hat der Autor der News/Quelle vermutlich fröhlich dazugedichtet, nachdem er schon alle relevanten Daten, wie z.B. die Druckgeschwindigkeit von ca. 1,2 Seiten/Minute, zum Roboter weggelassen hat und stattdessen geschrieben hat, er wäre "süß". Außerdem ist es weniger ein Roboter, als vielmehr ein "selbstfahrender Druckkopf", der nur kein Gehäuse braucht.

Wer mal eine richtige Quelle dazu lesen will: http://www.golem.de/...

[ nachträglich editiert von NoGo ]
Kommentar ansehen
12.04.2014 21:55 Uhr von pjh64
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre dieses Gerät ein 3d-Drucker wäre das ganze "innovativ",
so ist es eigentlich nur ein - zugegebenermaßen lustiges - Spielzeug, eine Neukombination ziemlich bekannter und vorallem alter Techniken.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?