12.04.14 17:01 Uhr
 661
 

Memmingen: Spanner beobachtet nackte Frau und wird eingesperrt

In Memmingen (Bayern) lag eine unbekleidete Frau in einem Sonnenstudio auf einer Sonnenbank. Sie bemerkte dabei, dass sie von der daneben liegenden Kabine aus, von einem Mann beobachtet wurde.

Die nackte Frau rief danach um Hilfe und eine Angestellte des Sonnenstudios schloss den Spanner (33 Jahre) in seiner Kabine ein. Danach benachrichtigte sie die Polizei.

"Gegen den Spanner wurde ein Strafverfahren wegen Beleidigung auf sexueller Grundlage eingeleitet", so die Polizei.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Spanner, Memmingen
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2014 17:05 Uhr von Borgir
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
"Beleidigung auf sexueller Grundlage"..hä...er hat sie sich angeschaut, natürlich verwerflich, aber doch keine Beleidigung?

[ nachträglich editiert von Borgir ]
Kommentar ansehen
12.04.2014 17:08 Uhr von Johnny Cache
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@ Borgir
Eigentlich wäre es eher eine Beleidigung wenn man wegschaut, das was er gemacht hat ist ja eher sowas wie ein Kompliment. Aber man muß halt die Gesetze verwenden die wir haben... ;)
Kommentar ansehen
13.04.2014 08:14 Uhr von langweiler48
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Frau sich verletzt fühlt, weil sie ein Mann in einem Sonnenstudio, wo man keine Möglichkeit hat einen Vollsichtschutz anzuwenden, dann darf man dort nicht hingehen. Wenn ich eine schöne Frau sehe werfe ich auch mal einen Blick auf sie. Und wenn das meine Frau sieht, sage ich immer, ich vergleiche nur, ob du noch die Schönere bist.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?