12.04.14 16:00 Uhr
 319
 

Niederlande: Katholische Kirche gesteht Kindesmissbrauch durch Bischof

Die katholische Kirche im Bistum Roermond hat öffentlich zugegeben, dass ein früherer Bischof zwei Kinder missbraucht hatte. Die Kirche hatte die Delikte über Jahre hinweg geleugnet.

Jo Gijsen, der 2013 starb, war von 1972 bis 1993 Bischof von Roermond. Danach lebte er in Österreich und in Island. 2007 kehrte er zurück in die Heimat.

Der traditionelle und kontroverse Bischof gründete sein eigenes Seminar in Kerkrade. Dort herrschte eine geschlossene Atmosphäre. Außerdem war es ein Nährboden für homosexuelle Beziehungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Niederlande, Bischof, Kindesmissbrauch, katholische Kirche
Quelle: www.dutchnews.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Pro-Erdogan-Demonstranten greifen katholische Kirche in Trabzon an
Vatikan: Barbusiger Femen-Protest gegen die katholische Kirche
Österreich: Trotz vermehrter Austritte bleibt Zahl der Katholiken unverändert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2014 16:42 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
18 Jahre und so dumm. Und der ist ja nicht der Einzige. Wie will der, die mal spaeter ein geregeltes Leben fuehren, geschweige denn einer geregelten Arbeit nachgehen. Volk wird immer aermer.
Kommentar ansehen
12.04.2014 17:06 Uhr von Borgir
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ja, die haben das auch schon zu seinen Lebzeiten gewusst und nichts getan um dieses Tier zu bestrafen...
Kommentar ansehen
12.04.2014 21:11 Uhr von Karma-Karma
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Pro-Erdogan-Demonstranten greifen katholische Kirche in Trabzon an
Vatikan: Barbusiger Femen-Protest gegen die katholische Kirche
Österreich: Trotz vermehrter Austritte bleibt Zahl der Katholiken unverändert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?