12.04.14 15:13 Uhr
 5.695
 

Verfassungsbeschwerde: Klägerin will nicht, dass Schufa ihre Daten herausgibt

Bis zum Bundesgerichtshof klagte eine Frau gegen die Schufa wegen Herausgabe ihrer Daten und falscher Beauskunftung. Denn die Schufa gab über die Frau eine negative Auskunft, so dass diese keinen Autokredit bekam. Später stellte sich heraus, dass die Schufa zwei namensgleiche Personen verwechselte.

Doch der BGH entschied, dass die Schufa-Praxis den Bundesdatenschutzgesetz-Anforderungen genüge.

Doch die Frau will nicht aufgeben. Obwohl der BGH die Revision nicht zuließ, will sie nun vor das Bundesverfassungsgericht ziehen. Sollte das die Beschwerde nicht annehmen, gehe sie vor den Europäischen Gerichtshof (EuGH).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Daten, Schufa, Verfassungsbeschwerde
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bezahlte Demo vor TrumpTower? Flashmob fordert John McAfee als Cyberberater
Münchner Flughafen: Syrerin zum 14-mal beim illegalen Einreisen geschnappt
Kiel: Mann zündet Frau vor Krankenhaus an - Festnahme

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2014 15:18 Uhr von Borgir
 
+96 | -4
 
ANZEIGEN
Die Schufa ist ein Verbrecherverein, undurchsichtig,kein Mensch weiß was die treiben.
Kommentar ansehen
12.04.2014 15:48 Uhr von sooma
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
@benjaminx:

Hinlesen! ;)

"wegen Herausgabe ihrer Daten und falscher Beauskunftung"
"stellte sich heraus, dass die Schufa zwei namensgleiche Personen verwechselte"

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
12.04.2014 16:03 Uhr von Sirigis
 
+35 | -1
 
ANZEIGEN
@benjaminx: die Schufa hat hier massiv geschlampt, aber was weitaus schlimmer ist, der BGH lässt die Frau (das Opfer) am ausgestreckten Arm verhungern, und das ist in meinen Augen die eigentliche Frechheit.
Kommentar ansehen
12.04.2014 16:03 Uhr von Sirigis
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Doppelpost sorry!

[ nachträglich editiert von Sirigis ]
Kommentar ansehen
12.04.2014 17:08 Uhr von DonKorax65
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
weiter so bloß nicht aufgeben:)!
Kommentar ansehen
12.04.2014 17:16 Uhr von Botlike
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Obwohl der BGH die Revision nicht zuließ" - Ja wohin denn auch? Ein Blick in die Quelle löst das Rätsel: "Der BGH hatte die Revision der Frau zurückgewiesen.". Das sind zwei Paar Schuhe!
Kommentar ansehen
12.04.2014 17:23 Uhr von Mephisto92
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
genau war auch mein gedanke nach dem BGH gibt es keine revision mehr denn das Verfassungsgericht führt keine Revision durch
Kommentar ansehen
12.04.2014 17:24 Uhr von Darkness2013
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss keine Schulden habe um einen Schufaeintrag zu haben sondern es reicht das Falsche alter oder den falschen Job zuhaben und schon bekommt man keinen Kredit.
Kommentar ansehen
12.04.2014 17:33 Uhr von ThomasHambrecht
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Das Problem ist nicht die Schufa - sondern die anderen privaten Firmen, die Score-Werte (also die Bonität) ebenso berechnen. Ein großer Teil der Firmen holt sich die Daten eher von irgendwelchen privaten Firmen. Dort sind Dinge gespeichert, welche die Schufa nicht kennt - schlampige Zahlungsweise usw.
Obwohl ich eine einwandfreie Schufa habe, erhalte ich nirgendwo Kredit oder Dispo, da ich Freiberufler bin. Ein Solo-Selbständiger kann das 3-fache eines Angestellten verdienen, die Arbeit sogar sicherer sein - aber er bekommt selten einen Bankkredit.
Kommentar ansehen
12.04.2014 17:50 Uhr von Sirigis
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: als Freiberufler (bin ich auch) ist es tatsächlich extrem schwierig einen Kredit zu bekommen. Für die Renovierung meiner Eigentumswohnung konnte ich lediglich KfW-Darlehen beantragen und musste diese Kredite in mein Grundbuch eintragen lassen. Jetzt wo ich meine Eigentumswohnung verkauft habe, bin ich, banktechnisch wohl tot und das trotz 0 Schulden.
Kommentar ansehen
12.04.2014 18:35 Uhr von langweiler48
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Für mich ist es ein Rätsel, warum die Frau kein Recht , obwohl alle vor dem Recht gleich sind. Manche sind eben doch gleicher.
Kommentar ansehen
13.04.2014 01:32 Uhr von Rechtschreiber
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die Schufa ist ein Haufen von Nacken! Die gehören alle ganz schnell entsorgt - wie die Kadaver von BSE kranken Rindern. Ab in den Ofen und Maul halten.
Kommentar ansehen
13.04.2014 07:09 Uhr von KlausM81
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frau hat Eier. Wie kann man denn in Revision müssen wenn seitens der Schufa eine Namensverwechselung geschehen ist
Kommentar ansehen
13.04.2014 12:39 Uhr von amaxx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aber wenn Sie Recht bekommt, und die Schufa ihre Daten nicht mehr herausgeben darf, wird doch bei jeder Schufaabfrage über Sie wieder die Daten der schlecht bewerteten Namensgleichen Person herausgegeben, denn den Status "völlig Unbekannt bei der Schufa" wird sie dann wohl kaum haben.
Kommentar ansehen
14.04.2014 09:08 Uhr von Zerberus76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre gleich mit einer Schadensersatzklage vorgegangen, kein Auto bekommen ist ein Schaden! Toll wenn die Schufa dein Auto zahlt!

will ich auch! :)

vielleicht zahlt die GEZ auch meine Abgaben bald.. da sie mahnen obwohl ich zahle... also ist meine Zahlung nicht (richtig) zugeordnet und ich muss nicht zahlen?

[ nachträglich editiert von Zerberus76 ]

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Renate Künast zu Sigmar Gabriels "Pack"-Aussage: "Geht gar nicht"
Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
"Time"-Magazin: Donald Trump ist Person des Jahres 2016


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?