12.04.14 12:31 Uhr
 2.025
 

Wird der chinesische Yuán den Dollar als Weltwährung ablösen?

40 Zentralbanken haben bislang in den chinesichen Yuán investiert. Schwellenländer aber auch Industriestaaten weiten zunehmend ihre Bestände aus. Der Yuán gilt bereits als globale Reservewährung.

23 Staaten haben offiziell bekannt gegeben, dass sie Yuán-Reserven halten, ebenso wie 40 Zentralbanken, wobei man sogar mit elf weiteren Zentralbanken rechnet, die dies noch nicht offiziell bekanntgegeben haben.

Derzeit ist der Dollar noch immer die am häufigsten verwendete Reservewährung, denn fast 33 Prozent der weltweiten Fremdwährungsreserven werden in Dollar gehalten. 2000 waren es noch 55 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar, Reserve, Zentralbank, Ablöse, Yuan, Weltwährung
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2014 12:46 Uhr von Sirigis
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Ich denke der Yuàn hat gute Chancen den Dollar abzulösen, ob diese Entwicklung dann für westliche Industrienationen noch gut ist, bleibt fraglich. Nur die westlichen Industrienationen sind dank einer kranken Globalisierungspolitik ohnedies am Abschmieren. Gute Nacht, der Letzte macht bitte das Licht aus.
Kommentar ansehen
12.04.2014 12:57 Uhr von quade34
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Eine kommunistische Währung hat niemals das nötige Vertrauen. Mann lasse diesen Schritt.
Kommentar ansehen
12.04.2014 13:33 Uhr von Kostello
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die D-Mark hat es nicht geschafft, nur weil sie deutsch war. Eine Währung ist nur solange etwas wert, wie jemand bereit ist dafür etwas zu geben.
Kommentar ansehen
12.04.2014 13:38 Uhr von ZzaiH
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
in der überschrift fehlt ein WANN
Kommentar ansehen
12.04.2014 13:49 Uhr von Klassenfeind
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Auf lange Zeit ..ganz sicher !!!

Der Dollar hat eigentlich keinen Wert mehr..er besteht nur darin, das alle Rohstoffe auf der der Erde nur mit dem Dollar gehandelt werden dürfen..und jetzt fangen die frechen Russen an Rohstoffe mit Rubel und Yen zu handeln...das geht ja wohl gar nicht..Kriiiiiiieeeegggg !!!
Kommentar ansehen
12.04.2014 13:54 Uhr von Gorli
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
China hat 3 Billionen Dollar Währungsreserven. Die Chinesen haben selbst höchste Interessen dran, dass diese Währung nicht entwertet wird.

Und neben der Entwertung ihrer Währungsreserven würde auch das ganze Wirtschaftsmodell nicht mehr funktionieren, den Amerikanern Massen an Güter zu verticken und dafür ihren Haushalt stabil zu halten.
Kommentar ansehen
12.04.2014 14:49 Uhr von Flugrost
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn es jemanden interessiert:
Die nächste Weltreservewährung wird Petro-Gold sein.
In Kombination mit einem Währungskorb unterschiedlicher Gewichtung und SDRs des IMF. Ein neuer abgewerteter Dollar wird da genauso dabei sein wie der Euro, der Renminbi und der Rubel... u.v.m.
Im Übergang wird alles Papier brennen oder extrem abgewertet werden, Rohstoffminen werden verstaatlicht und der Abbau stark besteuert..
Physisches Gold wird an einem Stichtag auf mind. 40.000 derzeitige Dollar Marktwert revaluiert. Damit können die Zentralbanken die Staatsschulden dann mit der Zeit weginflationieren.

Ihr habt es zu erst von mir gehört...^^

Könnt ihr euch nicht vorstellen?

http://www.sott.net/...
Kommentar ansehen
12.04.2014 16:13 Uhr von Gimpor
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ quade34: China ist vieles, aber nicht kommunistisch. Dort hat der Kapitalismus bereits abartigere Züge angenommen als in EU oder USA.
Kommentar ansehen
12.04.2014 18:01 Uhr von Atheistos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Chinesen stecken aktuell ihre Währungsreserven in Gold und Unternehmungen im Ausland. Das können sie natürlich nicht auf einmal umsetzen, sonst herrscht Chaos. Das Vertrauen in die Amerikaner haben sie schon lange verloren.

Ich sehe auch keinen Grund, außer das gigantische Militär, dass der Dollar Leitwährung bleiben soll, der Mehrwert wird in Asien, insbesondere in China erzeugt.
Kommentar ansehen
12.04.2014 20:25 Uhr von hasennase
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
woher hast du diese phantasie zahlen ? der dollar hat einen anteil von 62%, der Euro 24% da bleiben für den Yuan allenfalls 14% maximal. aber was soll man von diesen ganzen deutsch- irgendwas-nachrichten auch anders erwarten.
Kommentar ansehen
12.04.2014 20:27 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der EURO wird es werden! Der EURO!
Deswegen wird auch so massiv Druck gemacht, bzw. negative Nachrichten verbreitet!
Kommentar ansehen
12.04.2014 21:34 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glaube das chinesische Geld ist am Ende noch weniger Wert als der Dollar^^ die drucken doch bestimmt noch viel mehr einfach nach, als bei allen anderen Währungen^^
Kommentar ansehen
13.04.2014 05:51 Uhr von hofn4rr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der euro dient m. e. als blaupause für eine neue weltwährung, weshalb der dollar stärker gefährdet sein dürfte als der euro.

außer das angestrebte freihandelsabkommen beinhaltet künftig auch eine zusammenführung von euro und dollar.

die vorstellung das die vsa tatenlos zusehen werden wie die chinesen ihre leitwährung ablösen, halte ich für gewagt, eher naiv.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?