12.04.14 11:49 Uhr
 144
 

Fußball-WM in Brasilien: Ausschreitungen in Rio de Janeiro - Räumung von Armenviertel

Wenige Wochen vor dem Start der Fußball-WM ist es in der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro zu Ausschreitungen gekommen. Dabei haben Polizisten mehr als 5.000 Menschen aus ihren Behelfsunterkünften vertrieben.

Die Familien hatten leerstehende Gebäude nahe eines Stadions für die Fußball-WM besetzt. Ein Gericht hatte die Räumung verfügt.

Die Polizei setzte Tränengas und Blendgranaten ein. Die Besetzer zündeten Fahrzeuge und Teile des Gebäudes an. Mehrere Menschen wurden verletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Brasilien, Fußball-WM, Ausschreitung, Rio de Janeiro
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2014 11:52 Uhr von Borgir
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Armut bei der WM passt nicht ins Bild...deshalb weg damit...wenigstens so lange die Fußballer im Land sind
Kommentar ansehen
12.04.2014 14:39 Uhr von langweiler48
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@hacking2 ....

In meinen Augen bist du nicht nur ein Troll hier, sondern ein ausgewachsener Ar.... Mensch. Ich habe jetzt 6 Beitraege von dir gemeldet. Ich denke deine Zeit ist hier bald abgelaufen.
Kommentar ansehen
12.04.2014 14:39 Uhr von langweiler48
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@hacking2 ....

In meinen Augen bist du nicht nur ein Troll hier, sondern ein ausgewachsener Ar.... Mensch. Ich habe jetzt 6 Beitraege von dir gemeldet. Ich denke deine Zeit ist hier bald abgelaufen.
Kommentar ansehen
12.04.2014 15:21 Uhr von langweiler48
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
.Da hat die Polizei aber einen großen Fehler gemacht. Hätten sie um die Gebäude einen Zaun errichtet, dann hätten sie alle ihre vermutlichen Kriminellen auf einem Fleck überwachen können. Nun sind sie überall verstreut.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?